Fortsetzung der VDSL- und Stromkasten-Gestaltung in Hann. Münden

+
Graue Stromkästen, wie hier neben dem Dr.-Eisenbart-Platz, werden dank der Künstler Carol Bose und Leonard Rokita bunt und ansehnlich.

Bunt statt grau: Künstler machen triste Kisten bunt

Hann. Münden. Mündens Bürgermeister Harald Wegener teilt mit, dass die Künstler Carol Bose und Leonard Rokita von der ROKITA-Fassadengestaltung aus Bremen wieder in der Dreiflüssestadt unterwegs sind, um weiteren großen VDSL- und Stromkästen in der historischen Altstadt ein frisches und auf die Umgebung abgestimmtes Gewand zu verpassen. Insgesamt gibt es in der Altstadt etwa 65 Kästen. Davon sind neun bereits besprüht und jetzt sollen sieben weitere Kästen in diesem Durchgang neu gestaltet werden. Dabei ist den Designern wichtig, dass sich das visuelle Konzept für die Altstadt in allen gestalteten Kästen in Hann. Münden wiederfindet.

Sponsoren gesucht

Die Künstler aus Bremen haben vor dem ersten Besprühen bereits Entwürfe für die drei Kästen in der Schmiedestraße erstellt. Sie haben den Wunsch auch diesen Entwurf diesmal umzusetzen. Leider fehlt es hier noch an Spenden. Wenn Sie zur Verschönerung der Altstadt beitragen möchten, können Sie sich mit Nicole Berner vom Fachdienst 5.4 in Verbindung setzen. Wer den VDSL- oder Stromkasten vor dem eigenen Haus oder Grundstück neu gestalten lassen möchte und ein „Exklusives Alleinstellungsmerkmal“ für Hann. Münden mit einer Spende unterstützen möchte, der wendet sich an die Stadtverwaltung, Fachdienst Liegenschaften und Sanierung, 05541/75242, E-Mail berner@hann.muenden.de.

Die zuständige Mitarbeiterin ist dienstags und mittwochs von 8 bis 16 Uhr, donnerstags von 8 bis 17 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr erreichbar. Die Spendenhöhe kann individuell bestimmt werden. Für den Bereich der Altstadt ist es möglich, eine Spendenquittung auszustellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Umweltsauerei bei Bühren

Unbekannte entsorgen Kanister und Altölfässer im Wald - Erdboden und Pflanzen verunreinigt
Umweltsauerei bei Bühren

Vorstand des Fußballfördervereins Hemeln neu aufgestellt

Thomas Baake übernimmt den Vorsitz
Vorstand des Fußballfördervereins Hemeln neu aufgestellt

Frist verlängert: Schnell für den Kulturpreis bewerben

Bewerbungen sind noch bis Ende Juli möglich
Frist verlängert: Schnell für den Kulturpreis bewerben

Überraschungen entlang der Weser

Einheimische können die Region neu entdecken - mit einem Buch
Überraschungen entlang der Weser

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.