Tanz in Perfektion

+

Hann. Münden Während der Nacht des Sports wurde gefeiert bis in die Puppen.

Hann. Münden. Discofox, Samba und Rumba stand am Samstag auf der Speisekarte der Nacht des Sports. Mit großem Interesse verfolgten die Mündener die gut besuchte Veranstaltung im Hotel Freizeit Auefeld. Unter die Gäste mischten sich neben Mündens Bürgermeister Harald Wegener und Klaus Dreßler, Vorstandsmitglied des Kreissportbundes auch Michael Kühlewindt, Vorstandsmitglied der Mündener Sparkasse, der den Vorstandsvorsitzenden Thomas Scheffler vertrat und die zahlreichen Besucher begrüßte. Das Kreditinstitut hatte zur 18. Auflage Sportfreunde aus der Dreiflüssestadt zu einem abwechslungsreichen Abend eingeladen, der viel Tanz mit der Eventband "Madison" bot. Gründungsmitglied Sven Winkel hatte – damals noch alleine – vor zehn Jahren schon einmal das Vergnügen gehabt,  während der Nacht des Sports für Stimmung zu sorgen. Diesmal brachte der Wilhelmshäuser Verstärkung mit und präsentierte im Quartett Evergreens wie "Movie Star" oder "Ein Bett im Kornfeld". Kein Wunder, dass die Tanzfläche nicht lange leer blieb.

Während des kurzweiligen Programm konnten die Gäste etwas verschnaufen. Den Anfang machte die Teufelsgarde aus Gimte. Die Mädels im Alter von 11 bis 14 Jahren zeigten ihre neuesten Choreographien. Eine, besonders stimmungsvoll und bunt, im Schein des Schwarzlichts. Viktoria Lotze und Stefanie Hellwig trainieren ihre Schützlinge, die während des Gimter Karnevals schon einige Auftritte absolviert haben.

Vom SC Volpriehausen präsentierte sich die "Akka’s Showtanzgruppe" um Dagmar Bauche. Die Formation zeigte einen Crossover zu den Songs von Michael Bublé und AC/DC.Tanzschritte in Perfektion  demonstrierten dann der Tanzsportclub Kasseler Kreis e.V. Die unter Dieter Tisiotti ausgebildeten Paare zeigten Lateinamerikanische- und Standardtänze. Das Ehepaar Tisiotti ist aktuell in der höchsten Amateur-Tanzsportklasse der Sonderklasse in den Standardtänzen aktiv und stellte dies auch Eindrucksvoll unter Beweis.

Zur vorgerückter Stunde fanden auch die Handballer der TG Münden um Trainer Frank Janotta den Weg in die Veranstaltungshalle. Allerdings mit geteilter Stimmung, denn während die 1. Mannschaft in der Oberliga den VfL Wittingen deutlich besiegte, musste sich die zweite Mannschaft in der Landesliga der Reserve des MTV Braunschweig geschlagen geben. Wem das Spiel noch nachhing, dem bot sich immerhin die Gelegenheit, die Trübsal einfach wegzutanzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbrecher stehlen wertvolle Repliken aus Göttinger Uni-Gebäude

Nachbildung des "Schatz von Vettersfelde" im Wert von über 10.000 Euro verschwunden
Einbrecher stehlen wertvolle Repliken aus Göttinger Uni-Gebäude

Mehrere Unfälle auf der A7

Zwischen der Rastanlage Göttingen und der Anschlussstelle Göttingen-Nord knallte es fast im Minutentakt
Mehrere Unfälle auf der A7

Für den Packhof gibt es noch keinen Interessenten

Bewerber können sich noch bis zum 13. Februar melden
Für den Packhof gibt es noch keinen Interessenten

Tödlicher Arbeitsunfall in Rosdorf

54 Jahre alter Mann stirbt bei Sturz in Getreidesilo, 1. Fachkommissariat ermittelt
Tödlicher Arbeitsunfall in Rosdorf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.