Das Thema Gesundheit wird immer wichtiger

+
Karin Gille-Linne, Leiterin der VHS-Geschäftsstelle Hann. Münden, und Rüdiger Rohrig, Geschäftsführer der VHS Göttingen Osterode, freuen sich auf das kommende Semester und auf viele altbewährte, aber auch neue Kurse.

Mündener VHS startet in neues Semester

Hann. Münden. 1.000 Schüler im vergangenen Semester sprechen eine deutliche Sprache: Die Volkshochschule Hann. Münden ist nach wie vor beliebt, wenn es um Weiterbildung geht. Für das neue Semester stehen 140 Kurse allein in der Dreiflüssestadt in den Bereichen Sprachen, Schule, Beruf, Pädagogik, EDV, Gesundheit und Kultur zur Auswahl bereit. Im Verbund der VHS Göttingen Osterode GmbH, zu dem auch Duderstadt und Osterode am Harz zählt, sind es sogar 1.000 Kurse. Das neue Programmheft liegt ab sofort in Buchhandlungen, Stadtverwaltung, Stadtbücherei, aber auch Supermärkten und Bäckereien aus. Teilnehmer innerhalb der vergangenen drei Semester erhalten ein Exemplar per Post. Wie Rüdiger Rohrig, Geschäftsführer der VHS Göttingen Osterode erläutert, seien die Schülerzahlen in Hann. Münden gewachsen. Besonders beim Thema Gesundheit sei das Interesse sehr groß: „Fitness mit Wirbelsäulengymnastik sowie Entspannung und Stressbewältigung mit Yoga ist sehr beliebt. Die Kurse können in eigenen Räumlichkeiten am Standort an der Wilhelmshäuser Straße angeboten werden.“ Erfolgreich seien auch Grundbildungskurse, Alphabetisierung und Rechnen für Geflüchtete, die von Behörden gefördert werden.

VHS informiert am Kirchplatz

Wer sich im persönlichen Gespräch über das neue VHS-Programm informieren möchte, kann dies am Samstag, 24. August, zwischen 10 und 13 Uhr tun, wenn die VHS auf dem Kirchplatz in der Innenstadt an ihrem Info-Stand informiert. Dann winken für den ersten gebuchten Kurs Gutscheine für einen möglichen zweiten.

Einige der neuen VHS-Kurse im Überblick

Wiederkehrende Kurse, die sich mit Sprachen, Textverarbeitung am PC, Ernährung, Bewegung oder Musizieren befassen, werden von Semester zu Semester durch neue ergänzt. Wir stellen in Kürze einige davon vor.

- „Wie war mein Jahr?“. Kreativ schreibend zurückblicken. Schreibimpulse greifen individuelle Wünsche auf und geben Einblicke ins kreative Schreiben. Der Kurs findet am 29. und 30. November in Staufenberg, Gartenstraße 23, statt. Die Kursgebühr beträgt 79 Euro.

- „Smart wandern mit GPS und Smartphone-App“. So planen Sie die schönsten Wanderrouten am PC und gehen mit Ihrem Smartphone auf Tour. Der Kurs findet am 20. und 21. September in der VHS-Geschäftsstelle Hann. Münden statt. Die Kursgebühr beträgt 49 Euro.

- „Zwischen Liebe und Zorn – Rockmusik in der DDR“. 30 Jahre nach dem Mauerfall beleuchten Originalmusik, Texte und Videos die zentrale Rolle der DDR-Musiker. Der Kurs findet am 25. Oktober im Historischen Ochsenkopf in der Mündener Sydekumstraße 8 statt. Die Kursgebühr beträgt 10 Euro.

- „Lernet wählen!“. Ein Stadtrundgang wirft Schlaglichter auf die vergangenen 100 Jahre Frauengeschichte, inklusive Frauenwahlrecht. Der Rundgang startet am 18. September, 10 Uhr, an der Göttinger Jacobikirche. Die Kursgebühr beträgt 10 Euro.

- „Zum Entsorgen zu schade! Antiker Stuhl – neues Geflecht“. Geben Sie Ihrem alten Stuhl mit einer neuen Sitzfläche aus Geflecht eine neue Chance. Der Kurs findet am 9. und 16. November in der VHS-Geschäftsstelle Hann. Münden statt. Die Kursgebühr beträgt 48 Euro, zuzüglich 15 Euro Materialkosten.

- „Country, Folk“ vermittelt grundlegende Spieltechniken auf der Gitarre. Neben Akkorden werden verschiedene Anschlagmuster behandelt und der Kurs befasst sich mit den Stilrichtungen Bluegrass, Gospel, Jazz, Fingerstyle, Blues und Country.

Weitere Informationen gibt es direkt bei der VHS-Geschäftsstelle Hann. Münden unter 05541-9548360 oder hmue@vhs-goettingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mündener Polizei überprüft dubiose Messerset-Verkäufer

Teuer oder billig, echt oder gefälscht? Die Beamten suchen nun die Käufer zur Klärung des Sachverhalts.
Mündener Polizei überprüft dubiose Messerset-Verkäufer

Wachsame Augen an der Mündener Freilichtbühne

Die Versorgungsbetriebe installierten Kameras für den Förderverein
Wachsame Augen an der Mündener Freilichtbühne

,Kaum Unterstützung gibt es beim Sparen‘

Harald Wegener über seinen Stand als Mündener Bürgermeister
,Kaum Unterstützung gibt es beim Sparen‘

Neugier an der Wanfrieder Schlagd

Bürger wollten Sanierungspläne genau wissen
Neugier an der Wanfrieder Schlagd

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.