Die Knolle steht im Tierpark Sababurg im Mittelpunkt

+
Kaltblutpferde bei der Feldarbeit.

,Herbstfest’ am 30. September und 1. Oktober

Tierpark Sababurg. Unter dem Motto „Rund um Kartoffel, Apfel und Kürbis“ findet am Samstag, 30. September und Sonntag, 1. Oktober, jeweils von 11 Uhr bis 18 Uhr ein bunter Herbstmarkt im Tierpark Sababurg statt. Rund 60 Aussteller bieten regionale Produkte an. Es gibt alte Apfel- und Kartoffelsorten, Ess- und Zierkürbisse, Liköre und Schnäpse, frisch gepressten Apfelsaft sowie Käse- und Wurstspezialitäten, Trockenfrüchte, Gewürze, diverse Teesorten, Honig, Marmeladen und Gelees. Wer gerne wissen möchte, welche Apfelsorte auf seinem Baum im Garten wächst, kann sie vom Experten bestimmen lassen. Dazu einfach drei bis fünf unbeschädigte Äpfel von der Sonnenseite des Baumes mitbringen. Neben Kulinarischem gibt es auch viel Dekoratives und Nützliches, das Kunsthandwerker und Hobbybastler ausstellen: Herbst-Floristik, Keramik oder Schmuck sind ebenso wie Seifen und Badeöle, Holzspielzeug, Felle, Socken und Taschen oder selbst genähte Kissen, Accessoires und Kinderkleidung mit dabei. Ab Mittag stehen Haustiervorführungen und Kartoffelernte auf dem Programm. Besucher können hier ein Stückchen „gute alte Zeit“ live erleben: Kaltblutpferde und Rinder bei der Feldarbeit und Border Collies beim Schafe hüten. Außerdem werden Kartoffeln wie einst mit Kartoffelroder und einem Traktor-Oldie vom Trekker-Verein Gottsbüren („Historische Agrar- und Forsttechnik Gottsbüren e.V.“) aus der Erde geholt. Die Kartoffelernte ist eine Mitmachaktion: Alle Kinder dürfen gegen eine kleine Kostenbeteiligung von 0,50 Euro eine Tüte Kartoffeln auflesen und mit nach Hause nehmen.

Damit es den Kleinen nicht langweilig wird, solange die Erwachsenen an den Ständen stöbern, gibt es eine Strohhüpfburg, Pony reiten; Erlebnisklettern und eine „Ziegenkutsche“. Mit ihr können die Kinder sich im Holzwagen ein Stückchen über den Herbstmarkt kutschieren lassen. Darüber hinaus lädt die Evangelische Kirche am Sonntag um 15 Uhr zum Gottesdienst in die Kirchenscheune ein.

Das Programm am Samstag und Sonntag

12 Uhr: Schafe hüten mit Border Collie 12.30 Uhr: Kartoffel - Ernte 13 Uhr: Feldarbeit mit Pferd und Rind 13.30 Uhr: Schafe hüten mit Border Collie 14 Uhr: Kartoffel – Ernte 14.30 Uhr: Feldarbeit mit Pferd und Rind 15 Uhr: Schafe hüten mit Border Collie 15.30 Uhr: Kartoffel – Ernte 16 Uhr: Feldarbeit mit Pferd und Rind

Nur am Sonntag: 15 Uhr Gottesdienst (Kirchenscheune)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Am Fahrbahnrand geparkter VW Polo in Gimte beschädigt

Die Polizei sucht nach dem unbekannten Unfallverursacher
Am Fahrbahnrand geparkter VW Polo in Gimte beschädigt

Mit nicht zugelassenem Pkw auf der Flucht vor der Göttinger Polizei

Zwei Männer nach intensiver Fahndung festgenommen, Betäubungsmittel und gestohlene Autokennzeichen beschlagnahmt
Mit nicht zugelassenem Pkw auf der Flucht vor der Göttinger Polizei

Übernimmt Mündener Verein die DKKD-Organisation?

DenkmalKunst-Freundeskreis stellt sich neu auf -  Mitgliederversammlung am 8. März im MGH
Übernimmt Mündener Verein die DKKD-Organisation?

Schöffinnen und Schöffen für Amts- und Landgericht gesucht

Im Namen der Justiz: Elf ehrenamtliche Richter werden im Altkreis Münden gewählt
Schöffinnen und Schöffen für Amts- und Landgericht gesucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.