Tierschutzverein bittet um Hinweise: Wer kennt diese Schildkröte und den Kater?

+
Diese Schildkröte wurde am 19. Mai im Bereich Neumünden gefunden.

Dem Tierschutzverein Hann. Münden wurden eine Fund-Schildkröte und ein Fundkater gemeldet.

Hann. Münden - Bisher konnten keine Besitzer ermittelt werden. Daher bittet der Tierschutzverein um die Mithilfe der Leser. In Hann. Münden im Bereich Neumünden, Bürgermeister-Mecke-Straße, wurde am 19. Mai eine Schildkröte gefunden. Bisher konnte kein Besitzer ermittelt werden. Das Tier wurde aufgenommen und wird zur Zeit artgerecht versorgt.

Wer kann Hinweise zu diesem Kater geben?

In Oberode im Bereich Lampfert und Am Festplatz ist ebenfalls am 19. Mai ein Kater zugelaufen. Der Kater ist nicht kastriert und sehr verschmust. Bisher konnte noch nicht festgestellt werden, ob er einen Chip trägt. Wer die Tiere kennt oder Hinweise zu den Besitzern geben kann, wird gebeten sich beim Tierschutzverein unter der Telefonnummer 0159-01503690 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mündener Gilde will heimischen Einzelhandel weiter stärken

Eisenbarth als Antreiber: Interessengemeinschaft nutzt Wanderarzt als Werbefigur, die polarisiert – morgen verkaufsoffener Sonntag
Mündener Gilde will heimischen Einzelhandel weiter stärken

„Geben – ohne zu feiern“

Auch ohne Fest: Mündener Hospiz bittet um Spenden
„Geben – ohne zu feiern“

Deutscher Flößertag erst 2021 in Reinhardshagen

Ausrichtung fällt ins Wasser - Flößer aus Bayern lassen den Hessen im nächsten Jahr den Vortritt
Deutscher Flößertag erst 2021 in Reinhardshagen

Arbeiten an Bahnübergang bei Bonaforth

Die B 496 wird ab dem 18. Juli für 23 Tage voll gesperrt
Arbeiten an Bahnübergang bei Bonaforth

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.