Mehrere Vierbeiner wünschen sich ein behagliches Zuhause

+
Merle.

Mündener Tierschutzverein stellt vier Pflegetiere vor: Molly, Merle, Anton und Seppel

Hann. Münden. Der Tierschutzverein Hann. Münden kümmert sich als gemeinnütziger Verein um das Wohl der Tiere in Hann. Münden und Umgebung. „Fälschlicherweise glauben immer noch viele Einheimische, dass es ein Tierheim in Hann. Münden gäbe. Das ist nicht der Fall. Im Tierschutzverein Hann. Münden engagieren sich Ehrenamtliche, die in Not geratene Tiere in sogenannten Pflegestellen im eigenen Haus bis zur Vermittlung unterbringen und pflegen“, erklärt Vereinsmitglied Sascha Julian Knierim.

Zwei Katzendamen und zwei Kaninchenböcke würden nun schon seit längerer Zeit in Pflegestellen sitzen, sodass die vier sich endlich nach einem richtigen Zuhause sehnten: „Die beiden Widderböckchen Seppel und Anton suchen ein artgerechtes Zuhause mit Außenhaltung und würden sich über eine Eingliederung in eine Kaninchengruppe freuen. Seppel und Anton sind zwei Jahre jung, bereits kastriert und werden zusammen oder getrennt abgegeben“, so Knierim.

Molly.

Molly sei eine etwa vier Jahre junge Katzendame, die ein Zuhause ohne andere Katzen oder Hunde suche. Sie sei sehr lieb, schmusig und unkompliziert. Nach einer Eingewöhnungszeit wünsche sich Molly wieder Freigang und natürlich viele Streicheleinheiten. Merle sei ein echter Witzbold. Sie höre aufs Wort, mache Sitz und gehe auf Befehl in ihr Zimmer. „Leider lief ihr bisheriges Leben nicht so rund, sodass sie nun umso mehr ein tolles Zuhause verdient hat.

Anton.

Für Merle werden etwas erfahrene Katzenbesitzer gesucht, die Verständnis für ihr Wesen mitbringen und ihr Zeit zum Eingewöhnen geben“, sagt Knierim. Weitere Informationen erhalten die Interessenten auf Anfrage. Molly und Merle sind bereits kastriert, gechipt, geimpft und könnten ab sofort Umziehen.

Weitere Bilder von Seppel, Anton, Molly und Merle, findet man auf der Homepage des Tierschutzvereins unter: www.tierschutzverein-hmue.de

Interessenten können sich unter 0159-01503690 melden und erhalten dort weitere Auskünfte.

Seppel.

Meistgelesene Artikel

Polo gegen Polo: Zwei Autofahrerinnen bei Zusammenstoß leicht verletzt

Bei einem Zusammenstoß zweier Polo sind deren Fahrerinnen leicht verletzt worden.
Polo gegen Polo: Zwei Autofahrerinnen bei Zusammenstoß leicht verletzt

Mündener Gilde gibt einige Event-Unterstützungen ab

Gewerbeverein plant kein Stadtfest für 2017 und möchte dafür die verkaufsoffenen Sonntage mehr bewerben
Mündener Gilde gibt einige Event-Unterstützungen ab

Stallpflicht für Geflügel im Landkreis Göttingen endet am Donnerstag

Gefahr gebannt: Verfügung für "Aufstallung" wird aufgehoben
Stallpflicht für Geflügel im Landkreis Göttingen endet am Donnerstag

Polizei stoppt alkoholisierten Autofahrer in Münden

Unsichere Fahrweise auf der B3 machte Beamten stutzig - er informierte die Kollegen
Polizei stoppt alkoholisierten Autofahrer in Münden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.