Tipps vom Bundestrainer

+
Der Nachwuchs des Wasserskiclubs Hann. Münden bedankt sich bei Bundestrainer Klaus Eckert und natürlich bei den zahlreichen Sponsoren.

Hann. Münden. Kinder- und Jugendtrainingslager mit Klaus Eckert.

Hann. Münden. Es ist viele Jahre her, dass es auf der Werra ein Jugendtrainingslager mit dem Bundestrainer gab. Lange Zeit fehlte einfach der Nachwuchs beim Wasserskiclub Hann.Münden – doch das ist jetzt endlich Vergangenheit. Längst steht die talentierte 20-jährige Lisa Wucherpfennig, die schon bei vielen Deutschen Jugendmeisterschaften sehr erfolgreich war, nicht mehr alleine am Startsteg.Neben ihr flitzen jetzt auch die kleine Leny Wenzel (5), ihre große Schwester Emily Wenzel (9) und die Göttingerin Pauline Wiese (9) über die heimische Werra und trainieren zusammen mit Heimtrainer Tobias Wenzel was das Zeug hält. Um nun die Kids intensiv und ganz individuell zu fördern ist es dem WMC gelungen den erfahrenen Bundestrainer Klaus Eckert aus Halle zu begeistern. Auch drei auswärtige Sportler kamen um mit ihm mal trainieren zu können.Viel musste im Vorfeld geplant und organisiert werden um einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen. Dies gelang Dank des großen Engagements einzelner Clubmitglieder und die Spendenbereitschaft vieler Unternehmen.Nach kurzer Begrüßung und Sichtung der jungen Sportler ging es dann auch zügig zur Sache. "Der Mäusecup ist anfangs der wohl wichtigste Wettkampf für die Kids um erste Erfahrungen zu machen – unser Ziel ist aber die jungen Sportler für baldige Jugendmeisterschaften und natürlich Europameisterschaften vorzubereiten," sagte Eckert.Ganz nach seinem Motto: "Mit dem Erfolg kommt der Spaß!" wurden von früh morgens bis spät abends neue Trickskifiguren oder zum Beispiel das richtige Überqueren der Welle beim Slalom trainiert. Durch seine geduldige Art und sein Know How konnten die Kids in gerade mal einer Woche nicht nur das bisher Gelernte festigen, sondern lernten auch enorm viel dazu.Neben den praktischen Übungen darf selbstverständlich auch der theoretische Teil nicht fehlen, der oftmals in den Abendstunden oder bei sehr schlechten Wetterbedingungen durchgeführt wurde. So lernten die Kids auch wie man sich als Leistungssportler richtig ernährt und sich vor jedem Training optimal aufwärmt und dehnt.

Kurzfristig zum Erfolg

Für alle Sportler war es eine intensive und sehr erfolgreiche Trainingswoche mit einem ganz tollen Trainer, der die richtigen Spuren bei den kleinen Sportlern hinterlassen hat. Viel Disziplin und Fleiß führen zum Erfolg und somit auch zum Spaß.Und es stimmt: Bereits eine Woche danach erfuhr sich  Lisa Wucherpfennig den 2.Platz im Slalom bei der Deutschen Kugendmeisterschaft und freute sich riesig über diesen Erfolg.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Heizung im Geschwister-Scholl-Haus ausgefallen

Wärmeversorgung läuft derzeit über eine mobile Anlage im Innenhof.
Heizung im Geschwister-Scholl-Haus ausgefallen

Kohlenstraße ab Montag mehrtägig voll gesperrt

Jagd und Baumfällarbeiten sind zwischen dem 6. und 13. Dezember angesetzt
Kohlenstraße ab Montag mehrtägig voll gesperrt

Mündener Ruderer pflanzen den "Regattawald"

Vereinsmitglieder des MRV setzen 140 Bäume
Mündener Ruderer pflanzen den "Regattawald"

Filmbüro Göttingen gegründet

Kreisstadt soll als TV-Kulisse vermarktet werden
Filmbüro Göttingen gegründet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.