Vermisster aus Elliehausen tot im Göttinger Kiessee aufgefunden

Der leblose Körper des 57-Jährigen wurde von einem Spaziergänger gefunden

Göttingen.  Der seit dem 30. März vermisste Andreas B. aus dem Göttinger Stadtteil Elliehausen  ist tot. Ein Spaziergänger entdeckte den leblosen Körper des 57-Jährigen am Donnerstagabend gegen 19 Uhr im Göttinger Kiessee. Der Leichnam wurde von der Göttinger Berufsfeuerwehr aus dem Gewässer geborgen und für weitere Untersuchungen zur genauen Todesursache von der Polizei beschlagnahmt. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen zurzeit nicht vor. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kita Uschlag vergrößert

Kinder können sich in einigen Tagen in neuen Räumen tummeln
Kita Uschlag vergrößert

Einsatz am Hindukusch - Arzt trotzt der Gefahr

Ehemaliger Arzt der Bundeswehr berichtet über Fluchtursachen und Engagement in Afghanistan
Einsatz am Hindukusch - Arzt trotzt der Gefahr

Mündener Touristiker bewerten die Halbjahreszahlen 2018

HMM bewertet die Zahlen des Landesamtes für Statistik Niedersachsen
Mündener Touristiker bewerten die Halbjahreszahlen 2018

Einsatz bei Starkregen in Hann. Münden

Feuerwehr rückte aus: Bahnhofsunterführung und Hedemündener Straße unter Wasser
Einsatz bei Starkregen in Hann. Münden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.