Göttingen: Passantin entdeckt Toten in der Leine

Im Leineflussbett hat eine Fußgängerin heute Morgen einen im Wasser treibenden leblosen Körper entdeckt.

Göttingen - Im Leineflussbett in Höhe der Sparkassenarena hat eine Fußgängerin am heutigen Dienstagmorgen gegen 8.20 Uhr einen im Wasser treibenden, leblosen Körper entdeckt. Die Frau alarmierte Rettungsdienste und Polizei.

Ein Polizist und seine Kollegin stiegen in den Fluss und zogen den Toten ans Ufer. Aufgrund mitgeführter Papiere handelt sich bei ihm vermutlich um einen 39 Jahre alten Mann ohne festen Wohnsitz. Wie lange der Körper schon im Wasser lag, ist noch unklar.

Hinweise auf ein Fremdverschulden haben sich bei der ersten Begutachtung der Leiche durch die Ermittler nicht ergeben.

Das 1. Fachkommissariat hat die Ermittlungen zur Todesursache übernommen. Ein Bestatter transportierte den Leichnam anschließend für weitere Untersuchungen in die Göttinger Rechtsmedizin.

Die Ermittlungen dauern an.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zuckerrübendieb im Landkreis Göttingen gefasst

Anwohner und Geschädigter kamen dem Täter im Gleichener Ortsteil Rittmarshausen auf die Spur
Zuckerrübendieb im Landkreis Göttingen gefasst

,Nicht nebeneinander, sondern miteinander für Hann. Münden'

Verein Pro Tourist will Kräfte bündeln und lädt Vereine am kommenden Montag ins Café Aegidius ein
,Nicht nebeneinander, sondern miteinander für Hann. Münden'

Vortrag zum Einbruchschutz

Die Mündener Sparkasse widmet sich dem Dauerthema präventiv
Vortrag zum Einbruchschutz

Besinnliche Zeiten im Fachwerk-Fünfeck

Weihnachtsbroschüre listet vorweihnachtliche Termine der Region in einer Broschüre auf
Besinnliche Zeiten im Fachwerk-Fünfeck

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.