Anwälte beantworten in Münden rechtliche Fragen zum Tourismusbeitrag

Pro Tourist gibt im Café Aegidius Hilfestellung für diejenigen, die den Rechtsweg beschreiten wollen.

Hann. Münden. Der Verein "Pro Tourist" lädt ein zu einer Informationsveranstaltung am morgigen Donnerstag, 26. Oktober, um 19 Uhr im Café Aegidius, Aegidiplatz 4, in Hann. Münden. Zwei Rechtsanwälte werden zum Thema "Fremdenverkehrsbeitrag" Rede und Antwort stehen. "Die Erhebungsbögen zum Fremdenverkehrsbeitrag sind raus! Was ist zu tun? Wie geht man damit um? Wo sind die Fallstricke? Diese und weitere Fragen sollen während der Veranstaltung beantwortet werden", informiert Michael Lindenau, Pressesprecher von Pro Tourist.

Der Verein organisiert darüberhinaus individuelle juristische Beratungen: "Jeder Bescheid ist ein Einzelbescheid. Eine übliche juristische Einzelfallprüfung kostet bis zu 300 Euro. Mitglieder von Pro Tourist erhalten diese Einzelfallprüfung für nur 100 Euro", so Lindenau weiter. Mitglied werden im Verein „Pro Tourist“ könne man schon ab 5 Euro im Monat.

"Zusätzlich lassen wir juristisch diverse Möglichkeiten prüfen, um die Einführung des Fremdenverkehrsbeitrages in Hann. Münden zu stoppen", so Lindenau abschließend. 

Rubriklistenbild: © Karsten Knödl

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

DKKD-Defizit schmilzt

Gemeinsam stark: Viele Menschen wollen Kunstfestival-Organisator Bernd Demandt helfen
DKKD-Defizit schmilzt

Große Gefühle, viel zu lachen und Musik

Kulturring stellt neues Halbjahresprogramm vor
Große Gefühle, viel zu lachen und Musik

Eine Zugfahrt, die ist lustig

Winterreise durch den Thüringer Wald Anfang Februar
Eine Zugfahrt, die ist lustig

Unfallflucht in Staufenberg

Unbekannter  beschädigt Zaun in Lutterberg
Unfallflucht in Staufenberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.