,Nicht nebeneinander, sondern miteinander für Hann. Münden'

Verein Pro Tourist will Kräfte bündeln und lädt Vereine am kommenden Montag ins Café Aegidius ein

Hann. Münden. Mit einer Einladung zu einer gemeinsamen Veranstaltung am kommenden Montag, 20. November, 19 Uhr, im Café Aegidius hat sich Pro Tourist jetzt an Vereine in Hann. Münden gewandt.  „Unser Anliegen ist es, viele Menschen kennen zu lernen, die sich aktiv und ehrenamtlich für unsere Stadt einsetzen“, sagt Pressesprecher Michael Lindenau und stellt fest: „Hann. Münden hat so viele Vereine. So viel ehrenamtliches Engagement. In allen Bereichen. Diese wertvollen Tätigkeiten wollen wir als Pro Tourist bündeln. Zum Wohl unserer Stadt wollen wir ein Netzwerk aufbauen, um auch Gehör zu finden in der Ratspolitik. Überparteiisch und unkonventionell.“ So wolle man auch die Vereinsarbeiten in den Ortsteilen berücksichtigen! Lindenau: „Was könnten wir beispielsweise für ein Stadtfest stemmen, bei dem alle Vereine mitmachen, sich einbringen und engagieren. So wie früher!“

Ziel sei es, nicht nebeneinander, sondern miteinander für das Wohl der Stadt zu arbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Autohaus Mulsano landet Millionen-Coup: Bugatti an Sohn und Neffen von Simbabwes-Präsident verkauft 

Zahlreiche Promis haben schon im Luxus-Autohaus Musano in Hann. Münden eingekauft
Autohaus Mulsano landet Millionen-Coup: Bugatti an Sohn und Neffen von Simbabwes-Präsident verkauft 

"Planenschlitzer" an der A7 aktiv

Unbekannte Täter richten auf drei Parkplätzen 1.000 Euro Schaden an
"Planenschlitzer" an der A7 aktiv

Falsche Polizeibeamte in Dransfeld an der Strippe

Polizei rät zur Vorsicht: Betrügerische Anrufer haben es auf Schmuck und Geld von Senioren angesehen
Falsche Polizeibeamte in Dransfeld an der Strippe

Party im Mündener Mehrgenerationenhaus für Hospiz und Jugendarbeit

DJs und Live-Musik für alle Generationen: Abtanzen und helfen kann man am 3. November
Party im Mündener Mehrgenerationenhaus für Hospiz und Jugendarbeit

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.