Japanische Roadster kommen wieder in den Mündener Weserpark

+
Mittlerweile gibt es vier verscheidene MX5-Generationen, die alle ihre Fans gefunden haben. Wer die schicken Flitzer aus der Nähe betrachten möchte, ist herzlich willkommen.

MX5 wohin man blickt: Das "Treffen in der Mitte" findet vom 11. bis 13. August statt. Voranmelden und Geld sparen bis morgen, 3. August.

Hann. Münden. Benzingespräche, Ausfahrten, Gaudi und mehr kann man vom 11. bis 13. August wieder beim „Treffen in der Mitte“, kurz TidM, im Weserpark Hann. Münden erleben. Dann nämlich kommen die kleinen japanischen Roadster der Modellreihe MX5 in die Dreiflüssestadt gedüst. Willkommen sind die Halter und ihre Schätzchen aus jeder der bislang vier erhältlichen Generationen. Anreisen kann man bereits am Donnerstag, 10. August, ab 19 Uhr. Die Roadster-Fahrer aus ganz Deutschland und auch aus dem Ausland kommen in „der Mitte“ zusammen, um dem gemeinsamen Hobby, ihrem Mazda MX-5, zu frönen. Bis zum 3. August kann man sich online unter www.tidm.de voranmelden und dadurch Geld sparen. Der Preis für das Frühbucherticket beträgt 25 Euro. Es berechtigt zur Einfahrt auf das Event-Gelände mit dem eigenen Pkw und das Campen. Außerdem gibt es noch einige Gimmicks sowie ein Tombola-Los dazu, mit dem attraktive Preise gewonnen werden können. Bislang wurden 220 Fahrzeuge im Vorfeld angemeldet.

Wer sich spontan zu einem TidM-Besuch entscheidet kann sich den Eintritt für 30 Euro an der Tageskasse sichern. Mazda-Deutschland hat sein Kommen zugesagt und will mit den Fun-Kettcars für Abwechslung sorgen. Der vierrädrige Spaß für Erwachsene lenkt immer in die Entgegengesetzte Richtung und nie dahin, wo man wirklich hin will – über den angelegten Parcours wird die Fahrt zu einer echten Nervenprobe. Relaxter geht es dann schon bei der Fahrzeuprämierungen zu, die jeweils wieder für die Modelle NA, NB, NC und ND stattfinden werden. Wer den tiefsten MX5 fährt wird dann mein Car-Limbo ermittelt. Um die Fahrzeughöhe zu minimieren nehmen da schon mal ein halbes Dutzend Menschen in oder besser gesagt auf dem Zweisitzern Platz. Ein echter Hingucker und das nicht nur für Mazda-Freunde. Ihre Stände aufschlagen werden Beulendoktoren, der TÜV-Nord, Fahrzeugbeschrifter und natürlich Gastronomen, die während der drei Tage für die Verpflegung der Teilnehmer sorgen. Wer sich in der Region umschauen möchte, kann das bei einer der vielen geführten Ausfahrten auf den eigenen vier Rädern tun. Die Veranstaltung endet offiziell am Sonntag mit der Ausfahrt im Konvoi gegen 12 Uhr. Ihm können sich dann alle Roadster anschließen. Besucher, die per Pedes kommen, haben freien Eintritt auf das Gelände und können sich die vielen originalen und modifizierten Flitzer aus der Nähe anschauen. MX5-Fahrer sind wie eine große Familie und freuen sich immer über neue Gesichter.

Noch Ausstellerplätze frei

Für das diesjährige TidM sind übrigens noch zwei Ausstellerplätze frei. Wer etwas rund ums Auto anzubieten hat, sollte sich umgehend bei den Organisatoren unter info@tidm.de melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Station Hann. Münden: Ehepaar reist mit einem bunten VW durch Deutschland

Simone Voß und Tom Maxreiter reisen mit einem bunt bemalten Bus durch Deutschland, um den Traum der 10-jährigen Fine, die an einem Hirntumor starb, zu verwirklichen. Und …
Station Hann. Münden: Ehepaar reist mit einem bunten VW durch Deutschland

Kulturelle Vielfalt: Programm für DenkmalKunst-Festival steht

Über 240 Ausstellende präsentieren ihre Kunstwerke. Mit dabei sind auch viele alte Bekannte des DenkmalKunst-Festivals.
Kulturelle Vielfalt: Programm für DenkmalKunst-Festival steht

Feiern mit Freunden in Hedemünden

Fest am Ufer: Werrabeleuchtung machte Lust auf mehr
Feiern mit Freunden in Hedemünden

Über 500 Teilnehmer kamen beim Mündener Altstadtlauf ins Ziel

Rahmenbedingungen beim Jubiläum passten
Über 500 Teilnehmer kamen beim Mündener Altstadtlauf ins Ziel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.