Gauner mit Wechseltrick in Hann. Münden und Dransfeld erfolgreich

Trickdieb lenkte in Geschäften Angestellte ab und erbeutete rund 450 Euro

Hann. Münden/Dransfeld. Eine unübersichtliche Situation beim Bezahlen, man redet auf die Kassiererin ein und man will das Wechselgeld ständig anders herausgegeben haben? Vorsicht, es könnte ein Wechseltrickbetrug sein. So hat ein Unbekannter am vergangenen Mittwoch zwischen 13.45 und 14.30 Uhr in zwei Geschäften in Hann. Münden und Dransfeld mit dem Wechseltrick insgesamt etwa 450 Euro ergaunert. Nach ersten Informationen hatte der Täter die Angestellten gebeten, eine dreistellige Summe zu wechseln. Mit einem Trick gelang es dem Betrüger, die Mitarbeiter während des Wechselvorganges abzulenken. Nachdem der Unbekannte verschwunden war, bemerkten die Angestellten das Fehlen des Geldes in der Kasse. Hinweise bitte an die Polizei in Hann. Münden unter der Telefonnummer 05541/9510.

Das rät die Polizei

Der sogenannte Wechseltrick ist leider eine beliebte Masche von Gaunern. Dabei wird beim Bezahlen bewusst eine unübersichtliche Situation geschaffen. Das geschieht zum Beispiel durch verschiedene Wechselwünsche, oder einen spontanen Umtausch der Ware. Es kommt auch vor, dass mehrere Personen auf den Kassierer einwirken, und ihn so ablenken. Anschließend wird in die Kasse gegriffen oder beim Geben und Nehmen des Geldes unbemerkt einige Scheine zurückbehalten.

Deshalb raten wir allen Verkäuferinnen und Verkäufern, in solchen oder ähnlichen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren und nicht den Überblick zu verlieren. Schließen Sie erst einen Vorgang ab (z.B. Rückzahlung einer Ware) bevor Sie mit dem nächsten beginnen.

Wichtig: Es ist nicht unhöflich, Geld nachzuzählen, auch nicht wenn man es gerade ausgezahlt hat und wieder zurücknimmt. Lassen Sie in Ihrem eigenen Interesse eine gesunde Vorsicht walten!

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

31-Jähriger bleibt mit leerem Tank auf mittlerer Spur der A7 liegen

Der Witzenhäuser muss sich wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.
31-Jähriger bleibt mit leerem Tank auf mittlerer Spur der A7 liegen

Umweltsauerei bei Bühren

Unbekannte entsorgen Kanister und Altölfässer im Wald - Erdboden und Pflanzen verunreinigt
Umweltsauerei bei Bühren

Vorstand des Fußballfördervereins Hemeln neu aufgestellt

Thomas Baake übernimmt den Vorsitz
Vorstand des Fußballfördervereins Hemeln neu aufgestellt

Frist verlängert: Schnell für den Kulturpreis bewerben

Bewerbungen sind noch bis Ende Juli möglich
Frist verlängert: Schnell für den Kulturpreis bewerben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.