Die Tropfen einfach weggeradelt

Rad Total im Werratal nach anfnglichen Schauerattacken gut angenommenWitzenhausen / Bad Sooden-Allendorf. Wer am Sonntagmorgen aus dem Fenster s

Rad Total im Werratal nach anfnglichen Schauerattacken gut angenommen

Witzenhausen / Bad Sooden-Allendorf. Wer am Sonntagmorgen aus dem Fenster schaute, meinte schon das laute Seufzen von Stadtmanager Matthias Roeper zu hren: Oh nein, bitte kein Regen! Trotzdem machten sich tausende Radler und Inliner auf, die B27 zwischen Bad Sooden-Allendorf und Witzenhausen von 9 bis 18 Uhr unter das Profil oder die Rollen zu nehmen.

Start in die Festwoche

Der Startschuss fiel am Vormittag am neuen Start- und Zielpunkt in Ermschwerd. Und zwar im doppelten Sinn: Erst hatte Ortsvorsteher Viktor Lapuchin die Festwoche zum 1.175-jhrigen Bestehen Ermschwerds erffnet, dann gab der Stadtmanager offiziell die Strecke frei.

Auf der anderen Seite der autofreien Route, feierten die Badestadter die Siedlerkirmes am Eichweg. Von Kirmes zu Kirmes radeln (der MARKTSPIEGEL berichtete) war also drin sogar das Wetter war den Teilnehmern wohl gesonnen, denn das anfnglich schlechte Wetter behielt im Laufe des Tages die Tropfen fr sich. Gut so, denn die Rad-Aktion zog zwischendurch die skurrilsten Typen an. So bot der Tag auch etwas frs Auge ...

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mündener Gilde will heimischen Einzelhandel weiter stärken

Eisenbarth als Antreiber: Interessengemeinschaft nutzt Wanderarzt als Werbefigur, die polarisiert – morgen verkaufsoffener Sonntag
Mündener Gilde will heimischen Einzelhandel weiter stärken

„Geben – ohne zu feiern“

Auch ohne Fest: Mündener Hospiz bittet um Spenden
„Geben – ohne zu feiern“

Deutscher Flößertag erst 2021 in Reinhardshagen

Ausrichtung fällt ins Wasser - Flößer aus Bayern lassen den Hessen im nächsten Jahr den Vortritt
Deutscher Flößertag erst 2021 in Reinhardshagen

Arbeiten an Bahnübergang bei Bonaforth

Die B 496 wird ab dem 18. Juli für 23 Tage voll gesperrt
Arbeiten an Bahnübergang bei Bonaforth

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.