Über die Lage diskutiert

Im Hinblick auf die derzeit äußerst hitzig geführte Diskussion um den Edersee mahnt der nordhessische FDP-Bundestagsabgeordnete Björn Sänger zu m

Im Hinblick auf die derzeit äußerst hitzig geführte Diskussion um den Edersee mahnt der nordhessische FDP-Bundestagsabgeordnete Björn Sänger zu mehr Besonnenheit. Sänger, der auch stellvertretendes Mitglied im Verkehrsausschuss des Bundestages ist, erklärt dazu am vergangenen Donnerstag: "Durch das hochgradig unsensible Vorgehen des Wasser- und Schifffahrtsamtes hat sich die grundsätzliche Diskussion um das Wasser im Edersee unnötig hochgeschaukelt. Es wäre jetzt der Moment, an dem alle langsam von der Palme runterkommen sollten und gemeinsam an einer tragfähigen Lösung arbeiten sollten."

Der Liberale besuchte daher die Vertreter der hessischen Oberweser-Kommunen (Reinhardshagen, Bad Karlshafen, Oberweser und Wahlsburg), sowie den Bürgermeister der Stadt Waldeck am Edersee, um mit den Betroffenen über die Lage zu diskutieren. Sänger dazu: "Die beiden Gesprächsrunden waren offen und ehrlich und äußerst konstruktiv. Grundsätzliches Verständnis für die Interessen der jeweils anderen Seiten sind vorhanden und müssen den Grundstein für jede zukunftsgerichtete Lösung sein. Dabei liegt jedoch noch ein weiter Weg vor uns, da wir eine tragfähige Kompromisslösung brauchen."

Im Hinblick auf die Veranstaltung am Edersee fordert der Bundestagsabgeordnete die Beteiligten zu einem verbalen Abrüsten auf: "Ich habe größtes Verständnis für den Unmut der Menschen vor Ort, warne jedoch davor, die berechtigten Interessen der Ederseeanrainer durch eine weitere Verschärfung des Konfliktes leichtfertig zu verspielen. Eine Lösung kann und wird es nur gemeinsam geben", so Sänger abschließend am Donnerstag.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer nach Verkehrsunfall schwer verletzt

31-Jähriger Autofahrer übersieht 26-Jährigen auf seinem Motorrad und verletzt ihn schwer
Motorradfahrer nach Verkehrsunfall schwer verletzt

Hann. Mündener ist Ritter der ,ehrlichen Blutwurst’

Uli Schumann ist erfolgreichster Blutwurst-Hersteller - dank mehrfachem Titelgewinn in Frankreich
Hann. Mündener ist Ritter der ,ehrlichen Blutwurst’

Erst sterben die Bienen, dann wir?

Podiumsdiskussion zum Thema Insektensterben
Erst sterben die Bienen, dann wir?

Leitplanke an der B3 beschädigt und anschließend geflüchtet

Führerschein weg: Unter Alkoholeinfluss von der Fahrbahn abgekommen und 5.000 Euro Schaden verursacht
Leitplanke an der B3 beschädigt und anschließend geflüchtet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.