Überfall im Juweliergeschäft - Passant greift ein

Durch sein beherztes Eingreifen konnte durch einen Passanten in Göttingen die Täter festgenommen werden, zwei Jugendliche

Bei einem Überfall auf ein Juweliergeschäft am Mittwochabend (19.11.14) gegen 18.10 Uhr in der Weender Straße hat ein 19 Jahre alter Mann aus Rosdorf (Kreis Göttingen) durch sein couragiertes Verhalten der Polizei zur Festnahme eines der mutmaßlichen Räuber verholfen.

Verletzt wurde niemand. Im Zusammenhang mit der Tat hat die Polizei Göttingen ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts der schweren räuberischen Erpressung gegen zwei 15 und 16 Jahre alte Jugendliche aus Göttingen eingeleitet.

Nach dem gegenwärtigen Stand der Ermittlungen kamen die beiden maskierten jungen Männer gegen 18.00 Uhr in das Geschäft. Während der Ältere im Bereich der Eingangstür blieb, bedrohte der 15-Jährige die 37 Jahre alte Angestellte mit einer Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Geld bzw. Gold. Zur Übergabe von Beute kam es aber nicht.

Noch während die Mitarbeiterin weiter bedroht wurde, bemerkte ein am Geschäft vorbeigehender Passant das Geschehen. Der 19-jährige Rosdorfer reagierte sofort. Er betrat den Verkaufsraum und sprach den mutmaßlichen Räuber gezielt auf sein Tun an.

Der im Bereich der Tür stehende 16 Jahre alte Komplize des 15-Jährigen nahm noch mehrere Silberringe aus einer Auslage an sich und ergriff die Flucht. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung sowie weiterer Ermittlungen konnte der Gesuchte gegen 22.15 Uhr in der elterlichen Wohnung in Göttingen festgenommen werden. Das Raubgut wurde wenig später sichergestellt.

Vermutlich bedingt durch das entschlossene Auftreten des Passanten ließ der 15-Jährige schließlich von der weiteren Tatausführung ab und händigte dem Zeugen Waffe und Maskierung aus. Der Jugendliche wurde kurz danach an die alarmierte Polizei übergeben. Bei der eingesetzten Waffe handelte es sich um eine ungeladene Schreckschusswaffe.

Beide Tatverdächtige legten in ihren Vernehmungen bei der Polizei ein Geständnis ab. Sie wurden anschließend in die Obhut ihrer Erziehungsberechtigten übergeben. Die Ermittlungen dauern an.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbrecher stehlen wertvolle Repliken aus Göttinger Uni-Gebäude

Nachbildung des "Schatz von Vettersfelde" im Wert von über 10.000 Euro verschwunden
Einbrecher stehlen wertvolle Repliken aus Göttinger Uni-Gebäude

Mehrere Unfälle auf der A7

Zwischen der Rastanlage Göttingen und der Anschlussstelle Göttingen-Nord knallte es fast im Minutentakt
Mehrere Unfälle auf der A7

Für den Packhof gibt es noch keinen Interessenten

Bewerber können sich noch bis zum 13. Februar melden
Für den Packhof gibt es noch keinen Interessenten

Tödlicher Arbeitsunfall in Rosdorf

54 Jahre alter Mann stirbt bei Sturz in Getreidesilo, 1. Fachkommissariat ermittelt
Tödlicher Arbeitsunfall in Rosdorf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.