Lkw auf A7 umgekippt – stundenlange Bergungsarbeiten

1 von 12
2 von 12
3 von 12
4 von 12
5 von 12
6 von 12
7 von 12
8 von 12

Trotz des Unfalls: Aktuell gibt es keine Verkehrsbehinderungen an der Unfallstelle.

Staufenberg-Lutterberg. Gegen 1 Uhr in der Nacht zum heutigen Dienstag kam es auf der A7 zwischen Lutterberg und Hedemünden zu einem schweren Lkw-Unfall. Ein mit Lebensmitteln beladener Sattelzug befuhr die Autobahn von Kassel kommend in Fahrtrichtung Göttingen. Aus bisher unbekannter Ursache prallte der Lkw in Höhe Kilometer 294 in die Mittelleitplanke, drehte sich und kippte auf die Beifahrerseite um.

Der Fahrer wurde nicht eingeklemmt, musste aber von der Feuerwehr aus dem Fahrerhaus befreit werden. Nach einer Erstversorgung kam der Fahrer in ein Krankenhaus.

Für die Bergung wurden zwei von drei Fahrspuren gesperrt. Aktuell gibt es aber trotzdem keine Verkehrsbehinderungen an der Unfallstelle (Stand: 5 Uhr). Der Anhänger muss komplett entladen werden. Wie lange die Bergungsarbeiten noch andauern werden, ist unklar.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Den Müllsündern den Kampf angesagt

Mündener Rat macht Stadt zur umweltfreundlichen Kommune
Den Müllsündern den Kampf angesagt

20 Jahre TÜV-Station Hann. Münden

Prüfer der Schätzchen: Das teuerste Gefährt war 2,5 Mio. Euro wert
20 Jahre TÜV-Station Hann. Münden

Feuer in Hann. Mündener Kindertagesstätte

Die Leiterin wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Klinikum Hann. Münden gebracht.
Feuer in Hann. Mündener Kindertagesstätte

Keine Übertragung von Ratssitzungen im Internet

Mündener Ratsleute lehnen den Antrag von Daniel Bratschek ab
Keine Übertragung von Ratssitzungen im Internet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.