Unbekannte versuchten in Göttingen Geldautomaten zu sprengen

Das Vorhaben misslang, die Täter flüchteten ohne Beute vom Tatort

Göttingen. In einer Bankfiliale im Göttinger Ostviertel haben Unbekannte nach bislang vorliegenden Erkenntnissen am frühen Dienstagmorgen versucht, einen Geldautomaten zu sprengen. Die Tat schlug aus bislang ungeklärten Gründen fehl. Die Täter flüchteten schließlich ohne Beute vom Tatort. Von ihnen fehlt jede Spur. Der EC-Automat wurde vollständig zerstört. Die Bewohner des betroffenen Hauses konnten sich selbstständig in Sicherheit bringen. Verletzt wurde niemand.

Angaben zur genauen Schadenshöhe liegen derzeit nicht vor. Eine Passantin hatte gegen 4.45 Uhr im rückwärtigen Bereich des Gebäudes eine Rauchentwicklung bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Göttingen unter der 0551/491-2115 entgegen.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Waldboden brannte am Blümer Berg

Mündener Feuerwehr löschte etwa 30 Quadratmeter große Fläche
Waldboden brannte am Blümer Berg

Trickbetrüger treiben weiterhin Unwesen in Stadt und Landkreis Göttingen

Listige Anrufe, falsche Wasserwerker, falsche Gewinnversprechen, falsche Kontrolleure: Die Polizei rät zur Vorsicht!
Trickbetrüger treiben weiterhin Unwesen in Stadt und Landkreis Göttingen

Raub auf Göttinger Bäckereifiliale

Der Täter schloss die Angestellte in einer Toilette ein und flüchteten mit der Beute
Raub auf Göttinger Bäckereifiliale

Nächstes RFT zweitägig – Macher denken über Headliner nach

Das Open Air auf dem Tanzwerder wird immer bekannter: „Festival hat sich einen kleinen Namen gemacht“
Nächstes RFT zweitägig – Macher denken über Headliner nach

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.