Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten Personen in Hann. Münden

Mutter und ihr Säugling mussten ins Krankenhaus

Hann. Münden. Aus bislang noch unbekanntem Grund kollidierte am Sonntag gegen 16 Uhr in der Straße Lug ins Land ein 76-jähriger Mündender mit seinem Pkw beim Einparken mit einem bereits stehenden Ford. Dabei wurden eine am Fahrzeugheck stehende 33-jährige Mündenerin und ihr Säugling von dem Pkw ebenfalls getroffen. Im weiteren Verlauf wurde der Ford um 180 Grad gedreht und kollidierte dann mit einem Laternenmast und einem BMW, der ebenfalls geparkt war. Die Frau und ihr Kind wurden nach medizinischer Erstversorgung ins Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen. Lebensgefahr bestehe bei beiden nicht. Insgesamt ist ein Gesamtschaden von etwa 16.000 Euro entstanden. Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Alkohol- oder Drogenbeeinflussung konnten bereits ausgeschlossen werden.

Rubriklistenbild: © Thaut Images - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lkw ohne TÜV und mit gravierenden Mängeln auf der A 7 unterwegs

Absolute Verkehrsunsicherheit: Bei dem Lastwagen waren die Bremsen auf der Lenkachse einseitig ohne Funktion
Lkw ohne TÜV und mit gravierenden Mängeln auf der A 7 unterwegs

Mit Lastenfahrrad „Leila“ die Umwelt schonen

Ab ins Grüne lautet die Devise in Hann. Münden
Mit Lastenfahrrad „Leila“ die Umwelt schonen

Verkehrssicherheitswoche an den Berufsbildenden Schulen in Münden

Prävention:,Der Unfall, der nicht passiert’
Verkehrssicherheitswoche an den Berufsbildenden Schulen in Münden

Aus Liebe zur Fachwerkstadt - anpacken statt meckern

Das Ehepaar Staub fühlt sich in Münden pudelwohl
Aus Liebe zur Fachwerkstadt - anpacken statt meckern

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.