Pkw brannte aus - 3.000 Euro Schaden in Hann. Münden

+
Der Pkw war nicht merh zu retten.

Ein alkoholisierter Autofahrer hatte den Unfall verursacht

Hann. Münden. Ein vermutlich erheblich alkoholisierter Opelfahrer ist am Sonntag gegen 4.10 Uhr auf der Kasseler Straße in Hann. Münden in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen mehrere Sperrpfosten und anschließend gegen zwei Blumenkübel geprallt. Der aus der Gemeinde Kassel stammende 23-jährige Mann konnte sich selbst aus dem Wagen befreien. Anschließend fing der Opel Astra Feuer und brannte vollständig aus. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Hessen fest. Ein Alkotest vor Ort ergab einen Wert von 1,37 Promille. Der leicht verletzte Fahrer kam mit einem Rettungswagen in eine Klinik in Hann. Münden. Die Höhe des entstandenen Gesamtschadens beläuft sich auf etwa 3.000 Euro.

Der junge Autofahrer muss sich nun nicht nur für den Verkehrsunfall, sondern auch wegen Gefährdung des Straßenverkehrs in Folge Alkohol verantworten - ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde von der Polizei Hann. Münden eingeleitet.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kind nach Unfall schwer verletzt

Der Junge lief in Adelebsen auf die Fahrbahn und wurde von einem Pkw erfasst
Kind nach Unfall schwer verletzt

Unfallflucht in Hann. Münden

Opel an der Front beschädigt - rund 2.000 Euro Schaden
Unfallflucht in Hann. Münden

Mündener Sänger Bastii meldet sich mit neuem Song zurück

Der 27-Jährige präsentiert neues Lied auf YouTube – ein Album ist in Planung
Mündener Sänger Bastii meldet sich mit neuem Song zurück

Fangreiches 20. Hedemündener Teichangelfest

Forellen für den Grill gab es am vergangenen Wochenende reichlich
Fangreiches 20. Hedemündener Teichangelfest

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.