Unfall mit drei LKW auf der A7: Sperrung ab Anschlussstelle Hann. Münden-Lutterberg

+
Bei dem Auffahrunfall auf der A7 sind drei LKW-Fahrer leicht verletzt worden. Derzeit sind mehrere Abschleppunternehmen an der Unfallstelle eingetroffen.

Nach einem Auffahrunfall auf der A7 ist  derzeit die Autobahn in Fahrtrichtung Hannover ab der Anschlussstelle Hann. Münden-Lutterberg gesperrt.

Aktualisiert 10:32 Uhr:

Vollsperrung bei Hann. Münden-Lutterberg dauert an - Drei LKW-Fahrer bei Unfall leicht verletzt, Fahrbahn mit Lebensmitteln übersät

Bei dem Auffahrunfall auf der A 7 sind nach Informationen der Autobahnpolizei Göttingen drei LKW-Fahrer leicht verletzt worden. Derzeit sind mehrere Abschleppunternehmen an der Unfallstelle eingetroffen. Die Fahrbahn ist mit unterschiedlichen Lebensmitteln übersät. Die Reinigungsarbeiten stehen noch aus.

Der Rückstau beträgt im Moment rund zehn Kilometer und hat demzufolge die hessische Landesgrenze bereits überschritten. Man geht derzeit davon aus, dass die Vollsperrung voraussichtlich noch bis gegen Mittag eingerichtet bleiben muss. Es wird nachberichtet.

Erstmeldung:

Hann. Münden. Nach einem Auffahrunfall mit drei beteiligten LKW am Donnerstagmorgen gegen 08.50 Uhr ist die A 7 in Fahrtrichtung Hannover ab der Anschlussstelle (AS) Hann. Münden-Lutterberg aktuell voll gesperrt.

Bei dem Unfall sollen zwei Personen leicht verletzt und Ladung auf der Fahrbahn verteilt worden sein, so erste Informationen. Weitere Details liegen noch nicht vor. Die Autobahnpolizei ist vor Ort im Einsatz. Der Verkehr in Richtung Norden wird ab der AS Lutterberg über die B 469 abgeleitet. Wir berichten nach.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unfallflucht in Hedemünden mit nicht zugelassenem Pkw

35-Jähriger ohne Führerschein und unter Alkohohleinfluss am Steuer
Unfallflucht in Hedemünden mit nicht zugelassenem Pkw

Fahrer mit geröteten Augen fielen Mündener Polizei auf - Blutentnahme

Beamte beenden zwei Fahrten unter Drogeneinfluss
Fahrer mit geröteten Augen fielen Mündener Polizei auf - Blutentnahme

Radfahrer springt in Göttingen auf Streifenwagen und verletzt Polizistin

Die Nacht verbrachte der alkoholisierte 27-Jährige in Polizeigewahrsam
Radfahrer springt in Göttingen auf Streifenwagen und verletzt Polizistin

Zahl der Straftaten in Hann. Münden, Dransfeld und Staufenberg weiter rückläufig

Dirk Schneider, Chef des PK Münden: „Auf dem Land lebt es sich vergleichsweise sehr sicher“.
Zahl der Straftaten in Hann. Münden, Dransfeld und Staufenberg weiter rückläufig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.