Motorradfahrer bei Kollision in Staufenberg schwer verletzt

Ein Zusammenstoß mit Folgen: Der Unfallverursacher, ein 62-jähriger Pkw-Fahrer, war erheblich alkoholisiert

Staufenberg. Beim Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Pkw ist am frühen Mittwochabend auf der L 562 zwischen Lutterberg und Landwehrhagen ein 35 Jahre alter Motorradfahrer schwer verletzt worden. Ein Rettungswagen brachte den Schedener in eine Klinik nach Kassel. Lebensgefahr besteht zurzeit nicht. Der Autofahrer blieb unverletzt. Er stand zum Unfallzeitpunkt vermutlich erheblich unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab über zwei Promille.

Nach ersten Erkenntnissen geriet der 62 Jahre alte Mann aus der Gemeinde Staufenberg mit seinem Ford Escort nach links auf den Gegenfahrstreifen und stieß hier mit dem entgegenkommenden Biker zusammen.

Der Führerschein des 62-Jährigen wurde von der Polizei beschlagnahmt. Ihm wurde außerdem eine Blutprobe entnommen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 5.000 Euro.

Rubriklistenbild: © Syda Productions - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kita Uschlag vergrößert

Kinder können sich in einigen Tagen in neuen Räumen tummeln
Kita Uschlag vergrößert

Einsatz am Hindukusch - Arzt trotzt der Gefahr

Ehemaliger Arzt der Bundeswehr berichtet über Fluchtursachen und Engagement in Afghanistan
Einsatz am Hindukusch - Arzt trotzt der Gefahr

Mündener Touristiker bewerten die Halbjahreszahlen 2018

HMM bewertet die Zahlen des Landesamtes für Statistik Niedersachsen
Mündener Touristiker bewerten die Halbjahreszahlen 2018

Einsatz bei Starkregen in Hann. Münden

Feuerwehr rückte aus: Bahnhofsunterführung und Hedemündener Straße unter Wasser
Einsatz bei Starkregen in Hann. Münden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.