Sperrung auf der A7 aufgehoben

Verkehr auf der Autobahn7 zwischen den Anschlussstellen Hedemünden und Lutterberg rollt wieder auf allen drei Fahrspuren

Hann. Münden. Die Teilsperrung der A 7 zwischen den Anschlussstellen Hedemünden und Lutterberg in Fahrtrichtung Süden konnte aufgehoben werden. Dem Verkehr in Fahrtrichtung Kassel stehen ab sofort wieder alle drei Fahrstreifen zur Verfügung.

Nach ersten Informationen befuhr ein 33-Jähriger mit seinem Transporter die A7 in Richtung Kassel. Gegen 12.35 Uhr wechselte der aus Polen stammende Mann von dem linken Fahrstreifen auf die mittlere Fahrbahn. Vermutlich übersah der Transporterfahrer den neben ihn fahrenden 62-Jährigen VW-Fahrer aus dem Landkreis Stendal. Es kam zum Unfall. Personen wurden nicht verletzt. Nach ersten Schätzungen entstand an den Fahrzeugen ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Baustart für das neue Gerätehaus der Feuerwehr Hedemünden

Voraussichtlich im August 2020 soll die Stützpunktfeuerwehr ihre neue Bleibe beziehen können
Baustart für das neue Gerätehaus der Feuerwehr Hedemünden

Oktoberfest im Freibad Veckerhagen

Zünftiges Saisonende steigt am kommenden Samstag, 21. September
Oktoberfest im Freibad Veckerhagen

Feuerwehr-Großeinsatz: Gastank an Brandstelle in Sichelnstein

Am Mittwochnachmittag kam es gegen 14.40 Uhr in Staufenberg Sichelnstein zu einem Großeinsatz der Feuerwehr aus der gesamten Umgebung.
Feuerwehr-Großeinsatz: Gastank an Brandstelle in Sichelnstein

Drei Personen bei Unfall auf der B 80 verletzt

Der Zusammenstoß ereignete sich zwischen Hedemünden und Hann. Münden. Die Bundesstraße war rund eine Stunde lang voll gesperrt.
Drei Personen bei Unfall auf der B 80 verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.