Unfall auf der B3 zwischen Hann. Münden und Dransfeld

Der 31-jährige Mündener konnte eine Kollision seines Wagens mit der Leitplanke nicht verhindern

Hann. Münden. Heute Morgen kam es auf der B3 zwischen Dransfeld und Hann. Münden zu einem Unfall, bei dem eine Person leicht verletzt wurde. Ersten Informationen zufolge fuhr ein 31-Jähriger aus Hann. Münden gegen 6.55 Uhr mit seinem 3er BMW von Scheden in Richtung Dransfeld. Im Ausgang einer Rechtskurve verlor er auf der winterglatten Fahrbahn vermutlich die Kontrolle über sein Auto, geriet nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß gegen die dort befindliche Leitplanke. Der Fahrer konnte durch die Freiwillige Feuerwehr Dransfeld mit leichten Verletzungen aus dem Fahrzeug geborgen und mit einem Rettungswagen in ein Göttinger Krankenhaus transportiert werden. Die B3 wurde aufgrund der Bergungsarbeiten bis 8 Uhr voll gesperrt. Der Schaden beläuft sich nach ersten polizeilichen Schätzungen auf rund 4.000 Euro.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannte stehlen Toyota von Autohausgelände in Hann. Münden

Möglicher Zusammenhang mit Kennzeichendiebstahl im Werraweg
Unbekannte stehlen Toyota von Autohausgelände in Hann. Münden

Weiterer Lkw-Fahrer stirbt: Dritter Auffahrunfall innerhalb von zwei Tagen auf A7

Vollsperrung der A7 jetzt ab dem Autobahndreieck Drammetal in Richtung Kassel
Weiterer Lkw-Fahrer stirbt: Dritter Auffahrunfall innerhalb von zwei Tagen auf A7

Auffahrunfall auf der A7 bei Hann. Münden

Wieder sind mehrere Lkw, darunter ein Gefahrgut-Transporter, beteiligt. Die Autobahn ist in Fahrtrichtung Kassel voll gesperrt
Auffahrunfall auf der A7 bei Hann. Münden

Unfall auf A7: Mann tödlich verletzt

Ab der Anschlussstelle Lutterberg geht in südlicher Richtung derzeit nichts mehr.
Unfall auf A7: Mann tödlich verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.