Unsere Jungs wollen den Pott

Mofa-Wikinger starten beim 24-Stunden-Mofarennen in SpeinshartWitzenhausen. Hinter den Kulissen des Wikinger-Teams hat sich einiges getan. Sis

Mofa-Wikinger starten beim 24-Stunden-Mofarennen in Speinshart

Witzenhausen. Hinter den Kulissen des Wikinger-Teams hat sich einiges getan. Sissi, alias Jrg Fromm, hat nun die Teamleitung und Koordination des Teams bernommen. Trotz Hauskauf und noch immer andauernder Renovierung nimmt er sich viel Zeit fr die Vorbereitung des Rennens. Hinzu kommen noch die Vorbereitungen fr die Geburt seines Kindes im Oktober, erklrt Andr Bachmann, Fahrer der Mofa-Wikinger und Sprecher des Teams. Auch bei den anderen Wikingern hat es Zuwachs gegeben. Dominik Artmann, der vor zwei Jahren als Fahrer ins Team gekommen ist, ist im Januar Vater eines Sohnes geworden und Andr Bachmann im Dezember Vater einer Tochter. Trotzdem spukt das Mofarennen in Speinshart dem Team immer noch im Kopf herum. Mofa mit neuer TechnikDas Mofa wird aussehen wie im letzten Jahr. Nur die Technik wird erneuert. Dazu gehrt der komplett neue Aufbau des Motors, eine neue Lagerung der Schwinge, die Verstrkung der Federbeinaufnahme, ein neues Federbein, eine neue Gabel, neue Bremsen, ein neuer Kettensatz plus Ersatz und Kleinteile wie Kupplungs- und Schaltzge oder Luftfilter. Die Hauptarbeiten an dem Mofa leisten Sissi, Dirk Hagedorn unser Mann frs Drehen und Schweien und Ren Brethauer, erzhlt Bachmann. Auch die Startnummer 34 bleibt dem Team erhalten, genau wie den Boxennachbarn in Speinshart, mit denen sich bereits eine Freundschaft entwickelt hat. Man hilft und untersttzt sich, beispielsweise mit der gemeinsamen Nutzung eines Stromaggregats.

Im Rennen ist sich allerdings wieder jeder selbst der Nchste, sagt Bachmann augenzwinkernd. Die Wikinger sind dieses Jahr zum 8. mal dabei. Seit sieben Jahren feiern meine Freundin und ich Geburtstag in Speinshart. Wie das Rennen selbst, ist es schon ein fester Ablauf geworden. Mofa fahren und Geburtstag feiern gehrt schon zusammen, so Bachmann weiter. Alle Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, das Mofa muss abgestimmt werden, Ausrstung gecheckt und gegebenenfalls neu gekauft, repariert oder verbessert werden. Intensiv wird berlegt, wie man nicht nur das Rennen gewinnen, sondern auch den Pokal fr die beste Team-Vorstellung holen kann, die jedes Jahr vor dem Rennen am Freitag stattfindet. Eigene Teststrecke fehlt nochEin Problem was wir in den acht Jahren in denen wir fahren noch nicht lsen konnten, ist eine geeignete Teststrecke. Entweder ffentlich und damit verboten, oder zu klein oder zu dicht an bewohntem Gebiet. Jedes Jahr finden wir irgendwie eine Lsung, ein paar Runden zu drehen, doch eine richtige Teststrecke haben wir noch nicht gefunden, so Bachmann.Am Mittwoch, 15. August, wird gepackt und am Donnerstagmorgen setzt sich das Team wieder die bereits gewohnten 380 Kilometer Richtung Bayern in Bewegung. Donnerstag und Freitag wird noch getestet und das Mofa auf die aktuelle Strecke abgestimmt, die von den Renn-Organisatoren jedes Jahr anders prpariert wird.

Freitagnachmittag geht es noch zum Tv und pnktlich am Samstag, 7.30 Uhr, ist Start fr den langen Ritt der 24 Stunden von Speinshart. Chancen auf den Titel rechnen sich die Mofa-Wikinger natrlich auch aus, sonst wrde man ja nicht in Speinshart an den Start gehen. Im vergangenen Jahre reichte es aufgrund technischer Probleme nur fr Rang 17. 2005 belegte man einen neunten Platz. Bei 100 fahrenden Teams ein sehr gutes Ergebnis.Wer die Mofa-Wikinger untersttzen mchte (Geld- und Sachspenden), ist natrlich herzlich willkommen. Gerne stellen wir unsere Aktivitten vor und eine Probefahrt sollte auch mglich sein, bittet Bachmann um Untersttzung. Kontakt gibt es unter Telefon 05504/7602 oder E-Mail zioux72@web.de.Weitere Infos auf der Homepage der Veranstalter www.mofarennen-speinshart.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute

Personal im Service immer noch gesucht - Biergartensaison wird am 7. April eröffnet
Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute

Neue Flamme brennt auf Mündener ,Turmkerze’

Mündener Gilde kümmerte sich um neue Spitze
Neue Flamme brennt auf Mündener ,Turmkerze’

Neujahrsempfang der Mündener Handballer

Die Sportler wollen mit Elan in die Rückrunde starten
Neujahrsempfang der Mündener Handballer

Rad-Diebe gefasst - Trio soll im großen Stil Drahtesel gestohlen und nach Osteuropa verkauft haben

Drei 32, 33 und 34 Jahre alte Männer aus Northeim stehen im dringenden Verdacht, gemeinsam über mehrere Monate in Göttingen und Umgebung Fahrraddiebstähle begangen zu …
Rad-Diebe gefasst - Trio soll im großen Stil Drahtesel gestohlen und nach Osteuropa verkauft haben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.