Unter Alkohol- und Drogeneinfluss Schlägerei angezettelt

+
Auf richterliche Anordnung wurden die Männer bis zum nächsten Morgen in Gewahrsam genommen.

Göttingen. An Tankstelle: Schläger stand unter Alkohol und Drogen und fuhr ohne Führerschein Auto, das ihm nicht gehörte und auch nicht zugelassen war

Göttingen. Auf dem Gelände einer Tankstelle wurde das Opfer, ein 39 jähriger Mann aus dem Eichsfeldkreis, von dem Täter, einem 36 jähriger Mann aus Göttingen, angegriffen und verletzt. Der Täter flüchtete anschließend mit einem Pkw, konnte aber kurz darauf von der Polzei gestellt werden. Bei der Überprüfung des Täters wurde festgestellt, dass er den Pkw unter Alkohol- und Drogeneinfluss gefahren hat. Desweiteren ist er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Von ihm wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Bei der Überprüfung des Pkw wurde festgestellt, dass er nicht dem Fahrer gehört und ohne gültige Zulassung gefahren wurde. Gegen den Besitzer des Wagens wird aus diesem Grund ebenfalls ein Ermittlungsverfahren eingeleitet..

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ein Dankeschön von Herzen für fleißige Helfer

Zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Mündener Ehepaar unterstützte heimische Gastronomen, in dem es bei ihnen Essen orderte und anschließend an fleißige Menschen …
Ein Dankeschön von Herzen für fleißige Helfer

Einbrüche in Mündener Geschäfte gescheitert

In der Innenstadt blieb es bei den beiden Versuchen - es wurde jedoch ein hoher Schaden verursacht
Einbrüche in Mündener Geschäfte gescheitert

Jetzt 208 registrierte Infektionen in Stadt und Landkreis Göttingen

Im Altkreis Hann. Münden steigt die Zahl der Corona-Infizierten auf 17
Jetzt 208 registrierte Infektionen in Stadt und Landkreis Göttingen

Aufruf zum Nähen von Mund-Nasen-Schutzmasken

Gemeindeverwaltungen nehmen waschbare Stoffschutzmasken entgegen
Aufruf zum Nähen von Mund-Nasen-Schutzmasken

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.