Vaake in Feierlaune

+

Vier Tage lang feierten die Vaaker das 33. Fest der Vereine. Am Freitag mit Zelt-Disco "Dance und Fun" mit dem Reinhardshäger DJ Dirk Desse

Vier Tage lang feierten die Vaaker das 33. Fest der Vereine. Am Freitag mit Zelt-Disco "Dance und Fun" mit dem Reinhardshäger DJ Dirk Dessel und am Samstag mit Tanz- und Unterhaltungsmusik der Festkapelle "Die Würzbuam". "An beiden Abenden kamen jeweils ungefähr 275 Besucher", so Knut Zierenberg, 1. Vorsitzender des Feuerwehrvereins Vaake. "Höhepunkt des Festes ist der Umzug", erklärt Erich Lotze, Ehrenvorsitzender des Männergesangvereins (MGV) 1875 und Frauenchor e.V. Vaake. Sechs Kinder-, bzw. Jugendgruppen und acht Gruppen von Erwachsenen präsentierten sich mit verschiedenen Themen.

Der Wagen des Gesangvereins zum Beispiel prangerte den Rettungsschirm an, der Turnverein, Sparte Ski empfahl "Vaake statt documenta" und der Feuerwehrverein Vaake zeigte verschiedene antike bäuerliche Artikel, die für die Neugestaltung des abgebrannten Museums gespendet werden.

Eine Juri, bestehend aus drei tätigen Vorstandsmitgliedern aus Veckerhäger Vereinen, (Hubert Steinbach, Werner Schild, Karin Drubel) prämierten jeweils die beste Erwachsenen- und Kindergruppe: Der Feuerwehrverein und der Spiel- und Bastelkreis der Evangelischen Kirche Vaake erhielten je einen Wanderpokal und einen Geldbetrag.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Heizung im Geschwister-Scholl-Haus ausgefallen

Wärmeversorgung läuft derzeit über eine mobile Anlage im Innenhof.
Heizung im Geschwister-Scholl-Haus ausgefallen

Kohlenstraße ab Montag mehrtägig voll gesperrt

Jagd und Baumfällarbeiten sind zwischen dem 6. und 13. Dezember angesetzt
Kohlenstraße ab Montag mehrtägig voll gesperrt

Mündener Ruderer pflanzen den "Regattawald"

Vereinsmitglieder des MRV setzen 140 Bäume
Mündener Ruderer pflanzen den "Regattawald"

Filmbüro Göttingen gegründet

Kreisstadt soll als TV-Kulisse vermarktet werden
Filmbüro Göttingen gegründet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.