Verdienstkreuz für Hedemündener Ortsbürgermeister

Ehrung mit Abstand:  v.li.) Göttingens Landrat Bernhard Reuter, Udo Bethke und Hann. Mündens Bürgermeister Harald Wegener.
+
Ehrung mit Abstand: v.li.) Göttingens Landrat Bernhard Reuter, Udo Bethke und Hann. Mündens Bürgermeister Harald Wegener.

Udo Bethke für Engagement in Politik und Sport ausgezeichnet

Hann. Münden. Das Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland erhielt in der vergangenen Woche Hedemündens Ortsbürgermeister Udo Bethke. Vorgeschlagen für die hohe Auszeichnung wurde er von Ratsherr Kurt Koppetsch SPD). In der Ratsstube erhielt Bethke die Auszeichnung aus den Händen des Göttinger Landrats Bernhard Reuter – aufgrund der Corona-Pandemie mit dem geforderten Abstand. „Menschen wie Udo Bethke prägen die örtliche Gemeinschaft, sie tragen dazu bei, lebendige Ortschaften im Landkreis Göttingen zu erhalten. Und sie stärken unsere Gemeinschaft, den gesellschaftlichen Zusammenhalt.“

An diesem Stärken habe Bethke mit seinem Engagement im kommunalpolitischen wie auch sportlichen Bereich mitgewirkt. Seit 1986 ist Bethke im Ortsrat Hedemünden aktiv, saß von 1996 bis 2016 im Stadtrat, dort zuletzt als Ratsvorsitzender. Durch die Auszeichnung gewürdigt wir aber vor allem Bethkes Wirken als Hedemündens Ortsbürgermeister von 1995 bis 2001 und wieder ab 2004. In dieser Funktion organisierte er unter anderem die 1000-Jahr-Feier des Ortes in 2017, führte die Ortschronik weiter, organisierte den jährlichen Weihnachtsmarkt, vermietete und unterhielt den Grillplatz und kümmerte sich um Anliegen in seinem Heimatort, wie Straßenbeleuchtungen, Sitzgelegenheiten oder die Anbindung an das schnelle Internet: „Udo Bethke kümmerte sich um alles, vom Breitband bis zur Ruhebank“, fasste es Reuter zusammen.

Auf sportlicher Ebene leitete Bethke seit 1976 als Vorstandsmitglied den MTV 05 Hedemünden mit. Von 1989 bis 2018 als Vorsitzender. Die Organisation von Sportfesten, Wandertagen und Jubiläen sowie die Förderung der Jugendarbeit zählten hier zu seinen Aufgaben. Auf Kreisebene war Bethke im Sportbund aktiv. Hann. Mündens Bürgermeister Harald Wegener unterstrich in seinem Grußwort: Seit 46 Jahren leben Sie in Hann. Münden und sind fast genauso lange für unser Gemeinwesen tätig. Mit Ihrem Elan und Ihrer Zielstrebigkeit, Ihrer Kompetenz und Ihrer Erfahrung vermochten Sie viel zu bewegen. Ihr Engagement hat direkt ansteckend gewirkt. Beherzt zupacken, aber auch einfordernd, was erforderlich ist, und dabei den Humor nicht vergessend, haben Sie viel für die Bürger unserer Stadt, insbesondere den Stadtteil Hedemünden getan. Ich denke an dieser Stelle nur an den Bahnhof und das Feuerwehrgerätehaus.“ Das Engagement für die Belange Hann. Münden, so Wegener weiter, hätten stets im Mittelpunkt Bethkes Denken und Handeln gestanden: „Ich hoffe, dass Sie noch lange aktiv bleiben können und wünsche Ihnen für die Zukunft alles Gute.“

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Open-Air-Konzert auf der Tillyschanze
Hann. Münden

Open-Air-Konzert auf der Tillyschanze

Hexaphonics und Deep River unterhielten bei der rockigen Septembernacht am Turm
Open-Air-Konzert auf der Tillyschanze
Hell und freundlich mit viel Platz zum Shoppen: ALDI baut neuen Markt im Mündener Stadtteil Blume
Hann. Münden

Hell und freundlich mit viel Platz zum Shoppen: ALDI baut neuen Markt im Mündener Stadtteil Blume

Im Stadtteil Blume rollt seit einigen Wochen schweres Arbeitsgerät umher. Mehrere Gebäude in unmittelbarer Nähe des Steinwegs, darunter ein Autohaus und eine Spielhalle, …
Hell und freundlich mit viel Platz zum Shoppen: ALDI baut neuen Markt im Mündener Stadtteil Blume

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.