,Verkehrsprobleme müssen gelöst werden’

+
Bei der Vorstellung des Konzepts: (v.li.) Rolf Bilstein, Geschäftsführer WWS, Ronald Schminke MdL, Jörg Wieland, SPD-Bürgermeisterkandidat für Hann. Münden, Manfred Wesemann, Ltd. Polizeidirektor a.D. und Wirtschaftsminister Olaf Lies.

Hann. Münden. Wieland (SPD) fordert Kreisel am Feuerteich.

Hann. Münden. Jörg Wieland, Bürgermeisterkandidat der SPD, sorgt sich um die Verkehrsprobleme in der Kasseler Straße/B 496/Einmündung Feuerteich (Concordia-Kreuzung). Hier würden sie in der Hauptverkehrszeit und bei Sperrrungen der Autobahn 7 besonders drastisch auftreten. "Die Verkehrssituation ist nicht mehr zumutbar und wir müssen möglichst schnell eine intelligente Lösung finden," erläutert Wieland, seinen Vorschlag, einen Kreisel mit Bypass (siehe Skizze) zu bauen. "Kreisverkehr ist gegenüber einer Ampel wesentlich leistungsfähiger, weil der Verkehr flüssiger abfließen kann und unnötige Wartezeiten durch das Umschalten entfallen. Darüber hinaus bietet der Bypass ein für die Rechtsabbieger in Richtung Bahnhof ein zügiges Abbiegen neben dem Kreisverkehr. Durch diese Lösung können Staus grundsätzlich vermieden und ein ungehindertes Einbiegen in die B 496 möglich werden", so Wieland. Der Bürgermeisterkandidat hat sein Konzept bereits dem Niedersächsischen Verkehrsminister, Olaf Lies, vorgestellt, der im Rahmen seines Besuches kürzlich in Hann. Münden weilte und die Situation vor Ort angesehen hat.

,Werden von Lies unterstützt’

"Lies wird den Vorschlag unterstützen, wenn eine prüffähiger Antrag gestellt wird. Mit einem Kreisel werden wir die gesamte Verkerssituation  besser, denn wir schaffen auch eine Entspannung für den Verkehr aus Richtung Vogelsang und sorgen gleichzeitig für mehr Verkehrssicherheit bei der Feuerwehrausfahrt und für die Einsatzfahrzeuge. Im Zuge dieser Maßnahme sollte auch überlegt werden, ob ein Kreisel im Bereich Philosophenweg dann überhaupt noch einen Sinn ergibt, zumal demnächst der Beginn der Baumaßnahme beim Nephrologischen Zentrum (NZN) bevorsteht und sich die Straße am Vogelsang einschließlich der Nebenstraßen einer stärkeren Belastung ausgesetzt sehen", erklärt Wieland.Man sollte mit gesundem Menschenverstand die Situation beurteilen und gemeinsam mit dem Ministerium und Verkehrsexperten an die Umsetzung gehen. Wieland verwies auf seinen Vorschlag zum Kreisel bei der Concordia-Kreuzung. Die Unterstützung des Verkehrsministers sei ihm sicher.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Waldboden brannte am Blümer Berg

Mündener Feuerwehr löschte etwa 30 Quadratmeter große Fläche
Waldboden brannte am Blümer Berg

Trickbetrüger treiben weiterhin Unwesen in Stadt und Landkreis Göttingen

Listige Anrufe, falsche Wasserwerker, falsche Gewinnversprechen, falsche Kontrolleure: Die Polizei rät zur Vorsicht!
Trickbetrüger treiben weiterhin Unwesen in Stadt und Landkreis Göttingen

Raub auf Göttinger Bäckereifiliale

Der Täter schloss die Angestellte in einer Toilette ein und flüchteten mit der Beute
Raub auf Göttinger Bäckereifiliale

Nächstes RFT zweitägig – Macher denken über Headliner nach

Das Open Air auf dem Tanzwerder wird immer bekannter: „Festival hat sich einen kleinen Namen gemacht“
Nächstes RFT zweitägig – Macher denken über Headliner nach

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.