Verkehrswacht und Sparkasse unterstützen Fahrradprüfungen

+
Schüler Liron mit Volker Grube, Kontaktbeamter­.

Im Altkeis Münden unterstützen die Verkehrswacht und Sparkasse die Fahrradprüfungen für Schüler

Hann. Münden. Auf dem Hof der Grundschule Hermannshagen ging es in der vergangenen Woche konzentriert zu. Hier hatten die vierten Klassen während einer Fahrradprüfung einen Parcours zu bewältigen. Auf den Zweirädern musste einhändig gefahren, über einen schrägen Untergrund gefahren und vor einem Hindernis gebremst werden. Jahr für Jahr finden die Fahrradprüfungen an den Grundschulen im Altkreis Münden statt. Die Verkehrswacht unterstützt die Tests mit Prüfungsbögen, Ausbildungsheften und Lehrerinformationen. Die Kosten in Höhe von 1.500 Euro übernimmt die Verkehrswacht zum Großteil. Die Sparkasse Hann. Münden unterstützt die Aktion mit 500 Euro. „Wir unterstützen die Prüfungen seit etlichen Jahren. Jede Grundschule hat eigens dafür einen Parcours bekommen. Es geht darum die Kinder für denStraßenverkehr fit zu machen“, erklärt Klaus Ulbricht, Geschäftsführer der Mündener Verkehrswacht.

Defizite im Sattel

Kontaktbeamter Volker Grube nimmt die Prüfungen ab. Er weiß, wo es bei den jungen Generationen oft hapert: „Leider sind immer weniger Kinder in der Lage Fahrrad zu fahren. Viele Defizite sind durch die begrenzte Schulzeit nicht aufzuarbeiten. Man erkennt, wer privat viel Fahrrad fährt und wer nicht. Das Langsamfahren und das einhändige Fahren breiten den Kindern zum Teil große Probleme.“ Die Eltern seien gefragt, ihre Kinder in der Freizeit entsprechend zu schulen. Die Sicherheit steht an erster Stelle. So geht es bei der Fahrradprüfung nicht nur um Können, sondern auch um die richtige Ausstattung des Fahrrads. Jedes Kind zeigte Grube seineigenes Fortbewegungsmittel, was von dem Polizisten genau unter die Lupe genommen wurde. Nur wer ein Fahrrad vorweisen konnte, dass den Vorschriften der Straßenverkehrsordnung entspricht, konnte eine Plakette bekommen, die er auf den Rahmen kleben konnte. „Eine funktionierende Beleuchtung, Reflektoren und zwei unabhängig voneinander funktionierende Bremsen sind Voraussetzung, um den Aufkleber zu erhalten“, informierte der Kontaktbeamte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Friedliches Fest mit starker Botschaft

Open Air für Toleranz sorgte für volle Insel
Friedliches Fest mit starker Botschaft

Sternekoch Frank Rosin dreht in Mündener Waldgasthaus

Hilfe für den "Rinderstall": Im Herbst ist er auf Kabel 1 zu sehen
Sternekoch Frank Rosin dreht in Mündener Waldgasthaus

„Rock for Tolerance“ steigt am kommenden Samstag am Mündener Weserstein

Rock auf der Insel: Fünf Bands geben sich ein Stelldichein
„Rock for Tolerance“ steigt am kommenden Samstag am Mündener Weserstein

Unbekannter Autofahrer beschädigt Treppe in Hedemünden und flüchtet

Rund 1.000 Euro Schaden ließ der oder die Unbekannte zurück. Polizei sucht nach blauem Fahrzeug
Unbekannter Autofahrer beschädigt Treppe in Hedemünden und flüchtet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.