Voller Parkplatz vor dem Sternewerk in Volkmarshausen

1 von 58
Meet&Greet 2.0
2 von 58
(v.re.) Betriebsleiter Daniel Bardosi und Geschäftsführer Ralf Lohse, hier mit einem Teil des Teams im Werkstattbereich, öffneten das Sternewerk neugierigen Blicken.
3 von 58
Meet&Greet 2.0
4 von 58
Meet&Greet 2.0
5 von 58
Meet&Greet 2.0
6 von 58
Meet&Greet 2.0
7 von 58
Meet&Greet 2.0
8 von 58
Meet&Greet 2.0

Hunderte Fahrzeuge beim „Meet&Greet 2.0“

Hann. Münden. Pfeifende Turbolader, polierte Felgen und folierten Lack konnte man am Samstag in Volkmarshausen bestaunen. Beim „Meet & Greet 2.0“, dem zweiten markenoffenen Autotreffen des Sternewerks, rollten laut Veranstalter rund 700 Fahrzeuge auf den Hof. Von Oldtimern bis zu aktuellen Modellen war alles dabei.

Thomas Schulz und Tochter Marina aus Baunatal waren im 1972er VW Bulli T2 AB Westfalia und einem Käfer 1303, Baujahr 1973, angereist. Praktisch: In dem Bus ist eine Zapfanlage verbaut.

Wie Sternewerk-Betriebsleiter Daniel Bardosi erklärte, wolle man mit dem Event potentiellen Kunden die Berührungsängste nehmen: „Viele sehen die Luxusautos beim Vorbeifahren von der Göttinger Straße aus, die unser Mieter Mulsano anbietet und wissen nicht, das wir auch eine Werkstatt haben. Hier arbeiten wir aber nicht nur an Mercedes-Benz-Fahrzeugen, von denen wir übrigens auch einige zum Verkauf anbieten, sondern an nahezu allen Modellen namhafter Hersteller. Unser neunköpfiges Team bietet Aufbereitungen, Lackierungen, Wartungen, Unfallinstandsetzungen und Softwareoptimierungen an. Wir sind KW- und BBS-Premiumpartner und machen entsprechend auch Eintragungen in unserem Haus.“ Bis in die Abendstunden hieß es sehen und gesehen werden.

 Für die Verpflegung sorgte die FoodFahrbrik und der Kasseler Detailer „Limited Edition“ bot Pflegeprodukte rund ums Auto an. Wer sich an den Besucherfahrzeugen sattgesehen hatte, konnte die Traumwagen von Mulsano betrachten, der seine Ausstellungsflächen geöffnet hatte. Hier konnte man Boliden von Porsche, Ferrari, Lamborghini und Bentley ganz nah sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Beamte stellten in Shisha-Bars 27 Kilo Tabak sicher

Die Kontrollen fanden in Hann. Münden, Göttingen und Herzberg statt
Beamte stellten in Shisha-Bars 27 Kilo Tabak sicher

Waldboden brannte am Blümer Berg

Mündener Feuerwehr löschte etwa 30 Quadratmeter große Fläche
Waldboden brannte am Blümer Berg

Trickbetrüger treiben weiterhin Unwesen in Stadt und Landkreis Göttingen

Listige Anrufe, falsche Wasserwerker, falsche Gewinnversprechen, falsche Kontrolleure: Die Polizei rät zur Vorsicht!
Trickbetrüger treiben weiterhin Unwesen in Stadt und Landkreis Göttingen

Raub auf Göttinger Bäckereifiliale

Der Täter schloss die Angestellte in einer Toilette ein und flüchteten mit der Beute
Raub auf Göttinger Bäckereifiliale

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.