Wie die Axt im Walde

+

Laubach. Nicht gerade zimperlich gingen die Holzfällarbeiten in der Gemarkung Laubach über die Bühne: Mehrere Schutzplanken der Haarthstraße (Krei

Laubach. Nicht gerade zimperlich gingen die Holzfällarbeiten in der Gemarkung Laubach über die Bühne: Mehrere Schutzplanken der Haarthstraße (Kreisstraße 226 zwischen Kattenbühl und Laubach) wurden dabei deformiert. Autofahrer mussten in  den vergangenen Tagen diese Stelle wachsam passieren, denn die Fahrbahn wird aufgrund der fehlenden Absicherung durch Warnbaken verengt, so dass man an der Steigung nicht nur die Geschwindigkeit drosseln, sondern auch den Gegenverkehr im Auge behalten musste. Wie der Landkreis Göttingen mitteilte, seien die Schutzplanken im Zuge der Verkehrssicherung durch die Niedersächsischen Landesforsten beschädigt worden. Das Rückhaltesystem soll in dem Bereich noch am Mittwoch erneuert werden. Für den entstandenen Schaden wird laut Landkreis  der Verursacher aufkommen müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Waldboden brannte am Blümer Berg

Mündener Feuerwehr löschte etwa 30 Quadratmeter große Fläche
Waldboden brannte am Blümer Berg

Trickbetrüger treiben weiterhin Unwesen in Stadt und Landkreis Göttingen

Listige Anrufe, falsche Wasserwerker, falsche Gewinnversprechen, falsche Kontrolleure: Die Polizei rät zur Vorsicht!
Trickbetrüger treiben weiterhin Unwesen in Stadt und Landkreis Göttingen

Raub auf Göttinger Bäckereifiliale

Der Täter schloss die Angestellte in einer Toilette ein und flüchteten mit der Beute
Raub auf Göttinger Bäckereifiliale

Nächstes RFT zweitägig – Macher denken über Headliner nach

Das Open Air auf dem Tanzwerder wird immer bekannter: „Festival hat sich einen kleinen Namen gemacht“
Nächstes RFT zweitägig – Macher denken über Headliner nach

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.