Sternekoch Frank Rosin dreht in Mündener Waldgasthaus

+
Doreen Werner und Esteban Alonso erhoffen sich durch die Hilfe von Frank Rosin (Mitte) eine bessere Struktur in ihren Gastronomiebetrieb zu bekommen.

Hilfe für den "Rinderstall": Im Herbst ist er auf Kabel 1 zu sehen

Hann. Münden. Mit leichter Steigung schlängelt sich die grob geteerte Straße zwischen Hann. Münden und Staufenberg in unzähligen Kurven zum „Waldgasthaus Rinderstall“. Mitten im Grünen kommt es zum Vorschein. Seine Abgeschiedenheit bevorzugen vor allem Wanderer und Fahrradfahrer.

Im Winter 2013 hatte es in dem Komplex gebrannt. Ein Jahr später erwarben Doreen Werner und Esteban Alonso die Immobilie von den Vorbesitzern und sanierten das Gebäude selbst: „Gar nicht so einfach, denn wir mussten einen Teil komplett entkernen“, erinnert sich Alonso. Zu der Zeit war Cornelia Kallenbrunnen am Gasthaus unterwegs – ihr war der Hund ausgebüxt. Sie kam mit Doreen Werner ins Gespräch. Es sei über die geplante Wiedereröffnung und den schwierigen Neustart gegangen: „Als ich dann zuhause vor dem Fernseher saß und „Rosins Restaurant“ sah, rief ich einfach beim Sender an und bewarb den Rinderstall dort“, erinnert sich Kallenbrunnen. Am Karfreitag dieses Jahres war es dann so weit und der Rinderstall eröffnete. Von Frank Rosin und seinem Team war aber noch nichts zu sehen. Dafür aber von einigen logistischen Problemen des Gastronomiebetriebs: „Viele hatten auf die Wiedereröffnung gewartet und kamen. Mit so einem Ansturm hatten wir aber nicht gerechnet. Wenn auf einen Schlag 200 Gäste kommen, können Sie das mit einem sechsköpfigen Team einfach nicht bewältigen“, erklärt Alonso.

Rosin: ,Gibt hier andere Probleme als sonst'

Frank Rosin bei den Dreharbeiten.

Das sieht auch Frank Rosin so, der in dieser Woche im Rinderstall Station macht, um ihn auf Kurs zu bringen: „Hier gibt es ganz andere Probleme als sonst: Wie kann man so viele Gäste bewirten? Unser Ziel wird sein, etwas authentisches mit den Betreibern zu entwickeln. Die Dame des Hauses soll kochen was sie kann und möchte. Der Imbiss-Buden-Charakter soll verschwinden. Es wird sich einiges hier ändern, wie bei jedem meiner Besuche“, verspricht der Sternekoch und macht Lust auf die Ausstrahlung der Folge, die für Oktober/November geplant ist. Es ist die elfte Staffel von „Rosins Restaurant – Ein Sternekoch räumt auf!“, in der er in Schwierigkeiten geratenen Gastronomen unter die Arme greift und den Betrieb wieder in Schwung bringt. Das alles passiert im TV-Format des Senders Kabel 1. Rosin zeigt sich vom Waldgasthaus und der Region insgesamt begeistert: „Das Restaurant hat eine Spitzenlage, eine gute Infrastruktur, ist top gepflegt und sehr sauber. Ein echtes Kleinod. Die Umgebung habe ich mir natürlich auch angeschaut und mich direkt in die Mündener Altstadt verliebt“. Und das, obwohl sich der Sternekoch vor den Dreharbeiten hier einen Hexenschuss eingehandelt hatte. Der wurde umgehend von einem Mündener Physiotherapeuten behandelt. Ganz zur Zufriedenheit des bekannten Fernsehgesichts, dem der Abstecher nach Südniedersachsen deswegen nicht mehr in allzu schmerzhafter Erinnerung bleiben wird.

Umarmung für den Sternekoch

Und wie erging es dem Betreiberpaar des Rinderstalls bei den Dreharbeiten? „Als Frank am Montagmorgen klingelte und ich öffnete, war ich total überrascht und musste ihn erst einmal umarmen“, sagt Doreen Werner. Esteban Alonso hatte weniger Glück, denn er war zu dem Zeitpunkt unterwegs und blieb mit seinem Auto liegen. Ein gutes Omen? „Also ich hatte mich eigentlich auf mehr verbale Ohrfeigen vom Profi eingestellt. Es läuft alles sehr konstruktiv und authentisch ab. Uns wird beim Dreh nichts in den Mund gelegt. Die Kameras sind zwar ständig dabei, doch die sehe ich schon gar nicht mehr. Wir hoffen, dass uns die Aktion voran bringt und sind sehr dankbar für die vielen Tipps“, so Alonso. Ob’s was gebracht hat, wird man im Herbst auf Kabel 1 erfahren. „Kabel 1 - das Magazin“ wird im Nachhinein darüber berichten, wie sich das Waldgasthaus entwickelt und ob Rosins Hilfe Früchte getragen hat.

Ganz Neugierige können sich schon vorher ein Bild machen: Die Wiedereröffnung des Gasthauses ist für Samstag, 14. Juli, ab 14 Uhr, geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kita Uschlag vergrößert

Kinder können sich in einigen Tagen in neuen Räumen tummeln
Kita Uschlag vergrößert

Einsatz am Hindukusch - Arzt trotzt der Gefahr

Ehemaliger Arzt der Bundeswehr berichtet über Fluchtursachen und Engagement in Afghanistan
Einsatz am Hindukusch - Arzt trotzt der Gefahr

Mündener Touristiker bewerten die Halbjahreszahlen 2018

HMM bewertet die Zahlen des Landesamtes für Statistik Niedersachsen
Mündener Touristiker bewerten die Halbjahreszahlen 2018

Einsatz bei Starkregen in Hann. Münden

Feuerwehr rückte aus: Bahnhofsunterführung und Hedemündener Straße unter Wasser
Einsatz bei Starkregen in Hann. Münden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.