Bei Anruf Kunst: Mündener Expo-Projekt reaktiviert

+
KDM-Mitarbeiter Michael Müller bringt mit dem Handy die Wasserflächen im Wasserbecken in Bewegung.

KDM-Elektriker geben Wasserspuren wieder eine Stimme

Hann. Münden. Nach langer Zeit des Stillstands können Besucher und Bürger mit einem Anruf unter der Telefonnummer 75-494 nun den Wasserteppich auf dem Szeneplatz am Rathaus wieder in Bewegung bringen. Im Vorfeld haben die Mitarbeiter der Kommunalen Dienste Münden (KDM), Klaus Krätke und Michael Müller, die Computertechnik überlistet und konnten dadurch die Daten auf dem Computer der Künstler auslesen, um diese nun über einen Speicherstick und MP3-Player einzuspielen. Täglich ab 10 Uhr kann der Besucher jetzt wieder über die gewählte Handynummer oder durch mechanische Einwirkung auf die installierten Metallplatten das Wasser in Bewegung bringen. In der Dämmerung werden die am südlichen Rand des Beckens stehenden Stelen mit Licht und Lautsprechern die Wasserbewegungen auf der rückwärtigen Rathausfassade sichtbar machen. Auch die drei Klanggullis in der Lotzestraße sind Dank der Mitarbeiter der Kommunalen Dienste jetzt wieder zu hören.

In den kommenden Tagen wird noch ein Text aufgesprochen, um die Anrufer zum Expo-Projekt Wasserspuren der Planer und Künstler (Atelier Dreiseitl, Überlingen - Bendtfeld, Schröder, Frank, Schwerin - Birkitt-Quentin, Adelebsen - Kontor Freiraum, Möller-Tradowski, Hamburg - Planung Landschaft Freiraum (PLF), Kassel sowie die Künstler Andres Bossard, Zürich - Dieter Heisig, Hannover - Jens und Werner Kalkmann, Bodenburg - Wolfgang Rossdeutscher, Sohlen und Ulrich Westerfrölke, Kelberg-Köttelbach) zu informieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Friedliches Fest mit starker Botschaft

Open Air für Toleranz sorgte für volle Insel
Friedliches Fest mit starker Botschaft

Sternekoch Frank Rosin dreht in Mündener Waldgasthaus

Hilfe für den "Rinderstall": Im Herbst ist er auf Kabel 1 zu sehen
Sternekoch Frank Rosin dreht in Mündener Waldgasthaus

„Rock for Tolerance“ steigt am kommenden Samstag am Mündener Weserstein

Rock auf der Insel: Fünf Bands geben sich ein Stelldichein
„Rock for Tolerance“ steigt am kommenden Samstag am Mündener Weserstein

Unbekannter Autofahrer beschädigt Treppe in Hedemünden und flüchtet

Rund 1.000 Euro Schaden ließ der oder die Unbekannte zurück. Polizei sucht nach blauem Fahrzeug
Unbekannter Autofahrer beschädigt Treppe in Hedemünden und flüchtet

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.