Weihnachtsfeier der Altmeister

+
(V.li.) Reiner Fahrenbruch, Kfz, Bürgermeister Harald Wegener, Baldur Quantz, Maler, Bernhard Schäfer, Installations- und Heizungsbau, Hans-Werner Rothe, Kfz, Detlev Bornmann, Kfz, und Gisbert Ströver, Maler.

Bürgermeister Wegener lud ein: "Ich vergesse meine handwerklichen Wurzeln nicht"

Hann. Münden. Sie sind Bäcker-, Maler-, Elektro-, Schlosser-, Installateur- oder Kfz-Meister. Zur jährlichen Weihnachtsfeier trafen sich am Samstagnachmittag 21 Altmeister im Schmucken Jäger. Gisbert Ströver vom Vorstand der Kreishandwerkerschaft Göttingen begrüßte die Gäste. Die Kaffeerunde sei wie immer gemütlich. Zunächst aber gedachten alle in einer Schweigeminute des kürzlich verstorbenen Elektromeisters Günther Schmand. Auch Bürgermeister Harald Wegener nimmt stets an den regelmäßigen Treffen teil: „Ich vergesse meine handwerklichen Wurzeln nicht“. Er ging kurz auf die aktuell geplanten Baumaßnahmen ein, wie die neue Weserbrücke, und wünschte den Anwesenden frohe Festtage und alles Gute für das neue Jahr. Zu den Treffen kommen Altmeister, die über 65 Jahre alt sind. Früher seien es jedoch mehr, ungefähr 60, gewesen, erzählt Ströver. Zur Lage des Handwerks meinte er „Das Handwerk steht immer noch gut da, wer gut arbeitet, hat Arbeit“.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Anklageerhebung wegen versuchten Mordes

Der 41-Jährige stach in Göttinger Bekleidungsgeschäft mehrmals auf sein Opfer ein
Anklageerhebung wegen versuchten Mordes

Kind nach Unfall schwer verletzt

Der Junge lief in Adelebsen auf die Fahrbahn und wurde von einem Pkw erfasst
Kind nach Unfall schwer verletzt

Unfallflucht in Hann. Münden

Opel an der Front beschädigt - rund 2.000 Euro Schaden
Unfallflucht in Hann. Münden

Mündener Sänger Bastii meldet sich mit neuem Song zurück

Der 27-Jährige präsentiert neues Lied auf YouTube – ein Album ist in Planung
Mündener Sänger Bastii meldet sich mit neuem Song zurück

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.