Weihnachtswünsche junger Migranten am Tannenbaum der BBS Münden

Schülervertretung der Mündener BBS bezog Flüchtlinge in Weihnachtsaktion mitein.

Hann. Münden. Es sind Wünsche, die unter die Haut gehen. Sie drehen sich nicht um materielle, sondern elementare Dinge: "Die Familie wiedersehen", "Gesundheit für die Eltern", "Weltfrieden" oder "Akzeptiert werden, wie ich bin" steht auf insgesamt 25 gelben Pappsternen geschrieben. Sie hängen an einem Weihnachtsbaum, der in der Pausenhalle der Berufsbildenden Schulen Münden (BBS) aufgestellt wurde. Hier ziehen fast alle Schülerinnen und Schüler tagtäglich vorbei und können einen Blick auf die zurechtgeschnittenen Kärtchen werfen, die unweigerlich zum Nachdenken anregen.Gebastelt wurden sie von BBS-Schülern, von denen zwölf einen Migrationshintergrund haben.

Die fünfköpfige Schülervertretung (SV) mit Emine Dalkiran als Schulsprecherin und Simon Körl als ihr Stellvertreter, kam auf die Projekt-Idee. Sie wollten die überwiegend jungen Männer zu einer Teilnahme an der Aktion bewegen. Die meisten von ihnen stammen aus Syrien, Afghanistan oder Eritrea. Aktuell werden an der BBS rund 80 junge Flüchtlinge in fünf Klassen unterrichtet. Sie alle verbindet etwas gemeinsam: die Flucht nach Deutschland. Und die Hoffnung auf eine bessere Zukunft.

Erstes Ziel: Hauptschulabschluss

Damit ihre Integration gelingt, gibt es noch viel zu tun. "Das Erlernen der deutschen Sprache hat absolute Priorität. Mittelfristig sollen die Schüler den Hauptschulabschluss machen und danach eine Ausbildung oder sogar einen anderen Bildungsweg verfolgen", informiert Wolfram Schneider, stellvertretender BBS-Schulleiter.Zum Hintergrund der Weihnachtsaktion sagt Emine: "Wir wollten mit unserer Aktion die Kommunikation unter allen Schülern der BBS fördern und auch etwas über  Festlichkeiten und Traditionen in anderen Ländern erfahren. Bei Kerzen und Weihnachtsgebäck kamen die Teilnehmer ins Gespräch und jeder bastelte seinen eigenen Stern. Auch Muslime halfen dabei, unseren Weihnachtsbaum zu schmücken und zeigten Interesse."

Beim Beschreiben der Sterne konnten die Flüchtlinge zeigen, wie sich ihre Deutschkenntnisse entwickelt haben: "Wir sind immer wieder erstaunt, wie schnell sie lernen. Dabei hilft vor allem die Unterbringung in Gastfamilien. Dort müssen sie zwangsläufig unsere Sprache sprechen", so Silke Greinert, SV-Beratungslehrerin.

Vielleicht geht der eine oder andere Wunsch ja auch in Erfüllung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Autohaus Mulsano landet Millionen-Coup: Bugatti an Sohn und Neffen von Simbabwes-Präsident verkauft

Zahlreiche Promis haben schon im Luxus-Autohaus Musano in Hann. Münden eingekauft
Autohaus Mulsano landet Millionen-Coup: Bugatti an Sohn und Neffen von Simbabwes-Präsident verkauft

Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute

Personal im Service immer noch gesucht - Biergartensaison wird am 7. April eröffnet
Nach Rosins Besuch: So geht es dem Mündener ,Rinderstall’ heute

Mulsano verkauft in Hann. Münden Luxuskarossen

Ferrari, Lamborghini, Bugatti & Co.: Träume auf vier Rädern gibt es im ehemaligen Autohaus Südhannover
Mulsano verkauft in Hann. Münden Luxuskarossen

Tradition belebt

Weichnachtswanderung zur ehemaligen KreuzkircheHessisch LIchtenau. Die Kinder der Eltern-Kind-Turngruppe des TV 1894 Hessisch Lichtenau e.V. unter der
Tradition belebt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.