Wenn die Sophie mit dem Leon...

2007: Statistisches und skuriles aus Hann. MndenVon ANTJE C. SCHUMACHERHann. Mnden. Sollte Ihre Tochter auf Sophie, Angelina oder Ju

2007: Statistisches und skuriles aus Hann. Mnden

Von ANTJE C. SCHUMACHER

Hann. Mnden. Sollte Ihre Tochter auf Sophie, Angelina oder Julia hren, oder Ihr Sohn auf Leon, Daniel oder David, dann gehren ihre Vornamen zu den beliebstesten des Jahres 2007 in Hann. Mnden. Das teilte jetzt Hans-Jrgen Kempel, Leiter des Standesamtes der Stadt Hann. Mnden im Bereich Sicherheit und Ordung mit. Zustzlich zu den beliebstesten Vornamen gab es aber auch auergewhnliche: Darunter Aaliyah, so hie auch eine verstorbene US-Popsngerin, oder Noellie, Malique das ist der Name eines arabischen Herrschers, oder Rahma, Liron, Elvis, Garaile, was baskisch der Sieger heit.

Neben den Geburten gab es auch Sterbeflle zu verzeichnen, das waren 420 im Jahr 2007. Davon verstarben 57 Prozent in Kliniken und 43 Prozent in Wohnungen oder auf der Strae. Die lteste Verstorbene wurde im Jahr 1904 geboren. Und auch ber die Eheschlieungen in Hann. Mnden gibt es einiges zu berichten: Genau passend um 7.07 Uhr startete der Eheschlieungs-Marathon am 7.7.2007 in Hann. Mnden. Denn insgesamt trauten sich an diesem leicht zu merkenden und einmaligem Datum sieben Paare in Hann. Mnden. Diese waren sieben von 128, die sich im vergangenen Jahr das Ja-Wort in Hann. Mnden gaben. Die kleinste Hochzeit kam mit zwei Personen aus, die grte war eine mit etwa 60 Personen auf der Tillyschanze. Und das ein Partner einen Doppelnamen annimmt wollten 12 Prozent in 2006, in 2007 15 Prozent. 94 Prozent hingegen nahmen den Nachnamen des Mannes als Ehename.

Insgesamt ein Hochzeitsjahr mit Versptungen, so Kempel: Von 23 Hochzeiten begannen 11 zu spt. Ein Brautpaar aus dem Schwalm-Eder-Kreis hat sich auf dem sogenannten Bierweg auf der Suche nach der Tillyschanze vllig im Wald verfahren. Nach langem Warten erhielt der Standesbeamte einen Anruf ber Handy vom Brautpaar. Auf die Frage wo sie seien, antwortete die Braut Im Wald. Der Standesbeamte fhrte das Paar ber Handy auf den Weg zur Trauung.Ein Paar hat sich Zeit gelassen mit der Heirat: Es hat vier Jahre gebraucht um die Heiratspapiere zusammen zu bekommen.Es gibt auch eine Anekdote zum Thema Torschlusspanik: Eine Braut gesteht nach der Trauung, dass sie drei Tage vor der Hochzeit nicht mehr sicher gewesen sei, ob sie heiraten wolle. Aber auch auf Seiten der Mnner gab es Auergewhnliches: Ein Brutigam zeigte eine Liste, in der vermerkt war, dass er und seine zuknftige Frau sich 78 Mal vor der Hochzeit gesehen haben. Und es gab eine Wiederheirat von einem geschiedenen Ehepaar! Bei einem Datum wird es wohl auch in diesem Jahr wieder groen Andrang zur Eheschlieung geben: am 8.8.2008. Dafr gibt es bereits zwei Anfragen, weitere werden gerne entgegengenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Man vertraut der Arbeit der Genossenschaft": Im Gespräch mit Denkmalaktivist Bernd Demandt

Berndt Demandt, Vorstandsmitglied der Bürgergenossenschaft Mündener Altstadt, berichtet über den Erfolg der Arbeit und was ihn ausmacht.
„Man vertraut der Arbeit der Genossenschaft": Im Gespräch mit Denkmalaktivist Bernd Demandt

Bürgergenossenschaft Mündener Altstadt kauft ihr viertes Haus

Die Bewegung ist nicht zu stoppen: Die Bürgergenossenschaft hat ihr viertes Haus gekauft. Und die Sanierungsarbeiten sollen noch im Februar beginnen.
Bürgergenossenschaft Mündener Altstadt kauft ihr viertes Haus

Einbrecher stehlen wertvolle Repliken aus Göttinger Uni-Gebäude

Nachbildung des "Schatz von Vettersfelde" im Wert von über 10.000 Euro verschwunden
Einbrecher stehlen wertvolle Repliken aus Göttinger Uni-Gebäude

Mehrere Unfälle auf der A7

Zwischen der Rastanlage Göttingen und der Anschlussstelle Göttingen-Nord knallte es fast im Minutentakt
Mehrere Unfälle auf der A7

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.