Metal Crew Reinhardshagen hat ein gutes Herz

+
(V.li.) Sabrina Haase (Förderverein Kassenwartin), Maik Jatho (Förderverein 2. Vorsitzender), Walter Krawczyk (Förderverein Schriftführer), Marcel Scholz (Fördervereins-Vorsitzender) und die Metal Crew-Mitglieder Jan-Christoph Krawczyk (Vorsitzender), Maximilian Görk, Carina Krawczyk, Markus Köhler und Kiana Vohla.

Harte Kerle spenden 400 Euro aus den Einnahmen des 1. Weser Metal Meetings 2017

Reinhardshagen. Harte Schale, weicher Kern: Nachdem die Metal Crew Reinhardshagen beim ersten Weser-Metal-Meeting (WMM) im April 2017 Unterstützung von örtlichen Vereinen erfahren hatte, wollten die Fans der lauten Musik nun etwas zurückgeben: „Wir möchten uns für die entgegengebrachte Hilfe erkenntlich zeigen. Nach Gesprächen mit den Verantwortlichen des Feuerwehrvereins Veckerhagen e.V. und des Feuerwehrvereins Vaake e.V. haben wir beschlossen eine Spende zu tätigen, die der Förderung der Jugend- und Bambinifeuerwehr zu Gute kommen soll“, erklärt Jan-Christoph Krawczyk, Vorsitzender der Metal Crew. Am vergangenen Samstag konnte er mit großer Freude dem Förderverein der Jugendfeuerwehr Reinhardshagen bei dessen Jahreshauptversammlung eine Spende im Wert von 400 Euro überreichen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

DKKD-Defizit schmilzt

Gemeinsam stark: Viele Menschen wollen Kunstfestival-Organisator Bernd Demandt helfen
DKKD-Defizit schmilzt

Große Gefühle, viel zu lachen und Musik

Kulturring stellt neues Halbjahresprogramm vor
Große Gefühle, viel zu lachen und Musik

Eine Zugfahrt, die ist lustig

Winterreise durch den Thüringer Wald Anfang Februar
Eine Zugfahrt, die ist lustig

Unfallflucht in Staufenberg

Unbekannter  beschädigt Zaun in Lutterberg
Unfallflucht in Staufenberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.