Überraschungen entlang der Weser

Einheimische können die Region neu entdecken - mit einem Buch

Hann. Münden. „111 Orte im Weserbergland, die man gesehen haben muss“, so lautet der Titel des Buchs, das Dorothee Fleischmann und Carolina Kalvelage verfasst haben. In welcher Kirche kann man Kaffee trinken? Wo stehen wasserspeiende Bäume? Und was sind eigentlich Himpten?

Da staunt der , Fachmann’

Leser können sich von 111 ungewöhnlichen Orten dieser schönen Mittelgebirgslandschaft verzaubern lassen. Das Weserbergland beiderseits der Weser zwischen Hann. Münden und Porta Westfalica ist eine reizvolle Region: Wiesen, Wälder, Mittelgebirgs- und Höhenzüge werden von malerischen Orten mit prächtigen Fachwerkbauten und berühmten Schlössern der Weserrenaissance durchzogen. Heiße Quellen ließen Kurbäder entstehen, Deutschlands einzige Hofreitschule ist hier zu finden, und ein Rattenfänger stürzte eine ganze Stadt in Trauer. Fleischmann und Kalvelage beschreiben in ihrem Buch bemerkenswerte Orte, die einen Besuch wert sind und die selbst Einheimische nicht kennen. Mit viel Herzblut präsentieren sie liebenswerte, skurrile und vergessene Orte und erzählen von den Menschen, die hier leben, und was sie auf die Beine gestellt haben. Einheimische wie Besucher können sich mit dem Buch in der Hand auf den Weg machen und sich von Kleinoden einer alten Kulturlandschaft verzaubern lassen.

Über die Autorinnen

- Dorothee Fleischmann arbeitet als Autorin. Sie hat fur Literaturbeilagen, Reiseportale und Reiseführer geschrieben, an diversen Buchprojekten mitgearbeitet, sie lektoriert und macht Pressearbeit. Mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern lebt sie in Berlin.

- Carolina Kalvelage hat lange Jahre als Mediengestalterin gearbeitet, bis es sie gemeinsam mit ihrer Partnerin in die Welt hinauszog. Nach mehrjährigen Aufenthalten in Budapest, Wien und Barcelona lebt sie inzwischen in Madrid und Bremen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

,Bei uns zu Gast’

Neuauflage der Veranstaltungsreihe Musikschule und Ochsenkopf werden zu SoundOxHann. Mnden. Nach dreijhriger P
,Bei uns zu Gast’

Mündener Frauenarzt Dr. Manfred Albrecht beendet berufliche Laufbahn

Nach mehreren Jahrzehnten in der Gynäkologie ist Schluss: Der 68-Jährige hat weit über 10.000 Geburten und Kinder begleitet
Mündener Frauenarzt Dr. Manfred Albrecht beendet berufliche Laufbahn

Hecht im Forellenteich

Von Helga PiekatzHedemünden. Endlich Frühling und ideales Angelwetter am "Froschteich"! Die Hedemündener Angelfreunde, sieben Männer und
Hecht im Forellenteich

Mündener Jugendhilfe seit 30 Jahren für Kinder und Jugendliche da

Einrichtung feierte 30-jähriges Bestehen auf dem Mündener Kirchplatz mit Kooperationspartnern und Nachwuchs.
Mündener Jugendhilfe seit 30 Jahren für Kinder und Jugendliche da

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.