Jetzt anmelden für die Silvestersause in Reinhardshagen

+
Ha schon 25 Jahre auf dem Buckel: Die Wesertalhalle.

Dank der Wesertalhalle gibt es zum Jahresende eine Silvester- und Geburtstagssause in einem

Reinhardshagen. Heute sind die Reinhardshäger froh, dass es die Wesertalhalle gibt: Musikfestivals, Neujahrsempfänge, Gemeinderatssitzungen, Geburtstage und Gewerbeschauen finden regelmäßig zwischen Vaake und Veckerhagen, sozusagen im Herzen der Gemeinde, statt. Von Sportveranstaltungen ganz zu schweigen. Mit dem integrierten Jugendraum haben die jüngeren Generationen einen Treffpunkt. Eine Bibliothek sorgt für ausreichend Lesestoff.

Zunächst Kritik am Bau

Doch überzeugt von der Mehrzweckhalle, in der sich gesellschaftliche wie auch sportliche Events abwechseln, waren vor ihrem Bau im Jahr 1993 nicht alle Bürger: „Die Halle spaltete damals die Einwohner der Gemeinde und sogar ganze Familien. Ich kam wegen ihr zur Politik. Aufgrund der ganzen Kritik an dem Vorhaben wollte ich mich einmischen und trat der Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG) bei. Ohne die einstige Diskussion um die Wesertalhalle wäre ich wohl heute nicht Bürgermeister“, erinnert sich Fred Dettmar. Vor allem die Kosten hätten die Gegner abgeschreckt: Mit Kosten in einer Höhe von 4,5 Mio. Deutsche Mark – davon waren ein Drittel Fördergelder – war das Vorhaben amtlich. Und das 1994 dann im wahrsten Sinn des Wortes, denn im April erfolgte nach dem Bau, damals unter Bürgermeister Lothar Merkwirth, die Einweihung. Und fortan, so Dettmar, habe die Wesertalhalle unter zunächst kritischen und schließlich wohlwollenden Blicken ihre eigene Erfolgsgeschichte geschrieben.

25 Jahre Wesertalhalle

Bürgermeister Fred Dettmar, der die Schirmherrschaft übernehmende Gemeinde vertritt, und Ralph Knöpfel, einer der privaten Organisatoren der Silvesterparty.

25 Jahre nach ihrem Aufbau investierte die Gemeinde in den vergangene Monaten nochmal in Heizung, Boden (das Foyer wurde gefliest, die Red.) und neue Schallschutzflächen an den inneren Stirnseiten. Dettmar liebäugelte bereits zu der Zeit mit einer Silvesterparty am 31. Dezember. Die organisieren nun Privatpersonen und die Verwaltung Reinhardshagen übernimmt die Schirmherrschaft. Aufleben lässt man übrigens nochmal das Flair der einstigen Kult-Kneipe Reinhardshagens, der Klosterschenke. Aufgestellt wird ein Nachbau der Theke, die an den einstigen Treffpunkt und den verstorbenen Wirt Egbert Reitz erinnern soll. „Schon 2014 und 2016 hat es in der Wesertalhalle erfolgreiche Revival-Partys gegeben. Wir wollen an Silvester, wenn auch am Rande, daran anknüpfen“, so Ralph Knöpfel, ein Kopf des Orga-Teams.

Karten nur im Vorverkauf

Knöpfel teilt mit, dass es bis zum 15. Dezember Karten für die Silvestersause zum Preis von 89 Euro gibt. In dem „Inklusive-Paket“ enthalten ist das kalt-warme Buffet vom Mündener Ratsbrauhaus, alle Getränke, Feuerwerk, musikalische Unterhaltung durch DJs und ein Fahrdienst nach Ende der Feier. „Manche mögen den Preis zu hoch finden, aber wenn man die Leistungen alle zusammenrechnet und mit anderen Silvesterveranstaltungen vergleicht, ist es ein sehr faires Angebot“, informiert Knöpfel. Er bittet um rasche Zusagen, denn das Team brauche Planungssicherheit – eine Abendkasse werde es deshalb nicht geben. Der Einlass am Silvesterabend beginnt ab 18.30 Uhr, offizieller Beginn ist um 19.30 Uhr.

Kartenvorverkauf

Karten für die Silvesterparty in Reinhardshagen sind im Vorverkauf nur bis zum 15. Dezember für je 89 Euro bei folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich – eine Abendkasse wird es nicht geben: - Bürgermeisteramt Reinhardshagen, Amtsstraße 10, Zimmer 6 - Gerth’s Fruchtsäfte, Burgstraße 25, Veckerhagen -BFT-Tankstelle Hauer, Mündener Straße 2, Vaake -Salon Haarleking, Berliner Ring 52, Hann. Münden

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Polizist schießt in Göttingen auf Autofahrer

Beamter feuerte Dienstwaffe ab, weil ein 34-Jähriger auf ihn zufuhr, der vermutlich unter Drogeneinfluss stand
Polizist schießt in Göttingen auf Autofahrer

Rentenberatung im Staufenberger Rathaus

Kurze Wege: Helmut Radler informiert in Landwehrhagen
Rentenberatung im Staufenberger Rathaus

24 Stunden am Ruder und dabei über eine Million Meter zurückgelegt

„Rowvember-Aktion“ des Mündener Rudervereins
24 Stunden am Ruder und dabei über eine Million Meter zurückgelegt

Vorfreude auf eine heiße Rocknacht

„Albatross“ treten im Januar im Bistro Voie 1 auf
Vorfreude auf eine heiße Rocknacht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.