Der Wettergott war ein Dietemann

ber 4.000 Teilnehmer bei Johannisfest-Umzug Eschwege. Pnktlich zum groen Johannisfestumzug meinte es das Wetter gut mit den Dietem

ber 4.000 Teilnehmer bei Johannisfest-Umzug

Eschwege. Pnktlich zum groen Johannisfestumzug meinte es das Wetter gut mit den Dietemnnern und ihren begeisterten Anhngern. Bei strahlendem Sonnenschein formierten sich die Festzugteilnehmer ab 13.30 Uhr auf dem Schulberg. Angefhrt wurde der Umzug wie in den vergangenen Jahren von den vier Johannisfestreitern. Es folgten der Dietemann mit seinen Biedermaiermdchen, die Feuerwehr und Brgermeister Jrgen Zick mit seinen Stadtoberen.

Mehr als 4.000 Umzugsteilnehmer schlossen sich ihnen mit vielfltigen Motiven an. Eschwege und Umgebung boten alles auf, was es an Musikzgen zu bieten hatte. Tausende Zuschauer sumten den Umzugsweg und begleiteten mit Jubel und Beifall die musikalischen und knstlerischen Darbietungen. Zahlreiche Schulklassen begleiteten den Umzug mit einer Vielfalt von Kostmen und Motiven. Der Festumzug endete auf dem Festplatz und das Johannisfest setzte sich ab 15.30 Uhr mit einem Konzert der heimischen Musikzge im Festzelt fort.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mündener Gilde will heimischen Einzelhandel weiter stärken

Eisenbarth als Antreiber: Interessengemeinschaft nutzt Wanderarzt als Werbefigur, die polarisiert – morgen verkaufsoffener Sonntag
Mündener Gilde will heimischen Einzelhandel weiter stärken

„Geben – ohne zu feiern“

Auch ohne Fest: Mündener Hospiz bittet um Spenden
„Geben – ohne zu feiern“

Deutscher Flößertag erst 2021 in Reinhardshagen

Ausrichtung fällt ins Wasser - Flößer aus Bayern lassen den Hessen im nächsten Jahr den Vortritt
Deutscher Flößertag erst 2021 in Reinhardshagen

Arbeiten an Bahnübergang bei Bonaforth

Die B 496 wird ab dem 18. Juli für 23 Tage voll gesperrt
Arbeiten an Bahnübergang bei Bonaforth

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.