Wieder Überfall auf Spielcasino

+

Hann. Münden. Täter mit dreistelligem Geldbetrag auf der Flucht.

Hann. Münden. Ein maskierter Räuber hat heute morgen gegen 5.40 Uhr ein Spielcasino in der Wildemannschlucht in Hann. Münden überfallen und dabei nach derzeitigen Erkenntnissen einen dreistelligen Geldbetrag erbeutet. Ersten Ermittlungen zufolge bedrohte der Maskierte die 54-jährige Spielhallenaufsicht zu Geschäftsbeginn mit einem bislang nicht näher bestimmten Gegenstand und zwang sie zur Herausgabe des Geldes. Die Frau aus Hann. Münden blieb unverletzt. Sofort nach der Tat flüchtete der Räuber in unbekannte Richtung. Ob er die Flucht zu Fuß oder mit einem Fahrzeug fortsetzte, ist derzeit nicht bekannt.

Die betroffene Spielhalle liegt an der Einmündung zur Wilhelmshäuser Straße und schräg gegenüber Tankstelle, die zur Tatzeit geöffnet hatte. Sachdienliche Hinweise erhofft sich die ermittelnde Polizei Hann. Münden auch deshalb aus der Bevölkerung und fragt: "Wer hat am frühen Montagmorgen in der Nähe des Spielcasinos verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet bzw. kann sonst sachdienliche Hinweise geben?" Hinweise nehmen die Beamten rund um die Uhr unter Telefon 05541/9510 entgegen. Täterbeschreibung: ca. 170 bis 175 cm groß, normale Statur, bekleidet mit brauner Jacke, sprach mit ausländischem Akzent.

 Ermittlungsgruppe im Juli eingerichtet

Im Moment steht noch nicht fest, ob die aktuelle Tat der Serie von sechs Überfällen u. a. auf Spielhallen und ein Online-Cafe zuzurechnen ist, die die Polizei in Hann. Münden seit Mitte Mai diesen Jahres beschäftigt. Eine Überprüfung hinsichtlich etwaiger Parallelitäten dauert an. Für die Bearbeitung der Raubserie war Mitte Juli beim Polizeikommissariat Hann. Münden eine eigene Ermittlungsgruppe eingerichtet worden. Die Ermittler arbeiten mit Hochdruck an der Aufklärung der Delikte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Heizung im Geschwister-Scholl-Haus ausgefallen

Wärmeversorgung läuft derzeit über eine mobile Anlage im Innenhof.
Heizung im Geschwister-Scholl-Haus ausgefallen

Kohlenstraße ab Montag mehrtägig voll gesperrt

Jagd und Baumfällarbeiten sind zwischen dem 6. und 13. Dezember angesetzt
Kohlenstraße ab Montag mehrtägig voll gesperrt

Mündener Ruderer pflanzen den "Regattawald"

Vereinsmitglieder des MRV setzen 140 Bäume
Mündener Ruderer pflanzen den "Regattawald"

Filmbüro Göttingen gegründet

Kreisstadt soll als TV-Kulisse vermarktet werden
Filmbüro Göttingen gegründet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.