,Wieland verhindert Kulturbeitrag’

+
Harald Wegener, Bürgermeisterkandidat „Gemeinsam für unser Münden“.

Hann. Münden. Keine Lesung der Wählergruppe – Wegener kritisiert Konkurrenten.

Hann. Münden. Persönlich enttäuscht von dem Verhalten des SPD-Kandidaten gegenüber den Organisatoren der Kulturveranstaltung "Münden liest ein Buch" zeigen sich Bürgermeisterkandidat Harald Wegener und auch der Vorsitzenden der CDU, Markus Jerrentrup.

Im November 2013 seien in Vorbereitung zu der Kulturveranstaltung alle Firmen und Organisationen persönlich angeschrieben worden, mit der Bitte um Sponsoring oder aktiven Beitrag. "Die Wählergruppe um meine Person hat, in enger Abstimmung mit den Organisatoren Frau Tischmeier und Herrn von Luckwald, einen Beitrag mit dem Titel "Musik und Literatur", eine Lesung auf der Freilichtbühne am Kattenbühl geplant. Sie sollte von der Mündener Band, Heinrich II begleitet werden. Umso überraschender war der Anruf des Vorsitzenden des Kulturringes Franz von Luckwald, dass die geplante Veranstaltung aufgrund eines Telefonates mit dem Landrat gefährdet sei. Wieland hatte beim Landrat Protest gegen die Veranstaltung eingelegt. Damit verhinderte Wieland unseren Kulturbeitrag", erklärt Wegener.

Und weiter: "Ich habe mich entschieden, um weitere Unannehmlichkeiten und mögliche Kürzungen von Fördermitteln für den Kulturring zu vermeiden, eine andere Lösung für die Veranstaltung zu suchen", erklärt der Bürgermeisterkandidat von "Gemeinsam für unser Münden".Landrat Reuter schreibe in seinem Grußwort zur Veranstaltung "Münden liest ein Buch" zwar "Das Interesse der Menschen am Lesen zu erhalten und zu fördern ist wichtig und mir ein persönliches Anliegen", doch mit seiner "Bitte" während des Telefonates an den Kulturring beweise er genau das Gegenteil, so Wegener.

Wegener und sein Team bedauern sehr, am 17. Mai nicht im Rahmen der kulturellen Veranstaltungsreihe teilnehmen zu dürfen. Die Band "Heinrich II" wird dagegen auf der Freilichtbühne am Samstag, 17. Mai, wie geplant spielen. In den Pausen wird Wilhelm Busch rezitiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Beamte stellten in Shisha-Bars 27 Kilo Tabak sicher

Die Kontrollen fanden in Hann. Münden, Göttingen und Herzberg statt
Beamte stellten in Shisha-Bars 27 Kilo Tabak sicher

Waldboden brannte am Blümer Berg

Mündener Feuerwehr löschte etwa 30 Quadratmeter große Fläche
Waldboden brannte am Blümer Berg

Trickbetrüger treiben weiterhin Unwesen in Stadt und Landkreis Göttingen

Listige Anrufe, falsche Wasserwerker, falsche Gewinnversprechen, falsche Kontrolleure: Die Polizei rät zur Vorsicht!
Trickbetrüger treiben weiterhin Unwesen in Stadt und Landkreis Göttingen

Raub auf Göttinger Bäckereifiliale

Der Täter schloss die Angestellte in einer Toilette ein und flüchteten mit der Beute
Raub auf Göttinger Bäckereifiliale

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.