Harte Musik für echte Kerle gibt's in Reinhardshagen wieder im April

+
Jan-Christoph Krawczyk, Vorsitzender der Metal Crew Reinhardshagen, in seinem Büro. Hier entstehen die Ideen für Plakate und Flyer für das Weser Metal Meeting 2018.

Das Line-Up fürs Weser Metal Meeting 2018 steht – Tickets ab dem 1. Dezember erhältlich

Reinhardshagen. Walter Krawczyk nippt an seinem kühlen Bier. Bunte Tattoos blinzeln unter den Ärmeln seiner Jacke hervor. Die breiten Schultern zucken nach oben als er sich an das Pilot-Projekt zurückerinnert, mit dem sich er und seine Mitstreiter einen Traum erfüllt haben: Das Weser Metal Meeting 2017 in der Wesertalhalle von Reinhardshagen. „Wir hätten nie gedacht, dass es aus dem Stand so ein Erfolg werden würde. Auf dem Wunschzettel hatten wir vorab 300 Besucher. Am Ende waren es fast 500 zahlende Gäste. Das ist schon echt klasse“, erklärt der Hüne mit den kurzgeschorenen Haaren.

Man sei im Vorfeld sehr nervös gewesen, ob der Abend denn überhaupt ein Erfolg werden würde. Viel Arbeit, Zeit und Herzblut habe man in die Umsetzung gesteckt – ab und zu ein Stoßgebet inklusive. Die Zusammenarbeit mit den zuständigen Ämtern sei sehr gut verlaufen. Reinardshagens Bürgermeister Fred Dettmar habe sogar die Schirmherrschaft übernommen und etwaige Bedenkenträger beruhigen können. „Viele kennen solche Veranstaltungen in Reinhardshagen ja nicht und haben zunächst etwas vorsichtig und zurückhaltend reagiert. Im Nachhinein muss man aber sagen, dass es die absolut richtige Entscheidung war und das es für alle Beteiligten sehr gut gelaufen ist“, erinnert sich Krawczyk.

Viel Arbeit, viel Lob

Die Liebe zur harten Musik hat sich weitervererbt. Sohnemann Jan-Christoph Krawczyk ist der Vorsitzende der Metal Crew Reinhardshagen. Die hat das Weser Metal Meeting, kurz WMM genannt, aus der Taufe hoben. Das Vereinsoberhaupt war am letzten Aprilwochenende nonstop im Einsatz gewesen. Schlaf gab es kaum, dafür viel Arbeit und Stress. Allerdings auch viel Lob – von Bands und Gästen gleichermaßen: „Wir haben auf Anhieb viel richtig gemacht. Natürlich gab es hier und da kleinere Probleme, doch die wurden dann schnell aus der Welt geschafft. Dank unserer tatkräftigen Mitglieder und deren Angehörigen, haben wir auf Anhieb ein solides WMM präsentiert und können nun das Line-Up für die zweite Ausgabe, die am 28. April 2018 stattfinden soll, bekannt geben“, freut sich der Kopf der Metal Crew.

Wieder fünf Bands am Start

Mit Hardbone, Rising Insane, Iron Bastards, Pandemic und Sweeping Death habe man wieder fünf Bands am Start, die diesmal aus ganz Deutschland und sogar aus Frankreich anreisen werden. Jan-Christoph Krawczyk ist froh darüber, dass man im vergangenen Jahr den Verein gründete und bei dem Festival dann rechtlich auf der sicheren Seite war: „Ein Privatmann hätte unmöglich die Haftung für alles übernehmen können“, blickt er zurück.

Werbetrommel wird gerührt

Die Vorstandsmitglieder der Metal Crew, Walter Krawczyk (Schriftführer), Jan-Christoph Krawczyk (Vorsitzender) und Maik Ullrich (Pressewart), präsentieren das neue Plakat für das WMM 2018.

In den kommenden Monaten müssen nun Werbemittel an den Metalfan gebracht und für das WMM 2018 geworben werden. 15.000 Flyer und 1.500 Plakate wurden dafür bereits gedruckt. „Wir haben gute Kontakte in die Szene und werden auf unseren auswärtigen Konzertbesuchen für unseren Event werben. Wir hoffen natürlich, dass es in diesem Jahr vielen gefallen hat, sie wiederkommen und noch Leute mitbringen werden. Um den ortsunkundigen Besuchern einen Überblick über die Übernachtungsmöglichkeiten zu geben, haben wir unsere Homepage mit entsprechenden Infos ergänzt“, teilt Krawczyk Senior mit. In Planung ist der Bau einer Jack Daniels-Bar, die aus einer Weihnachtsmarkt-Bude entstehen soll. Den Metal-Fans aus Nordhessen wird also so schnell nicht langweilig werden. Ab dem 1. Dezember läuft der Vorverkauf über www.metal-crew.de, sodass die Tickets schon unter dem einen oder anderen Weihnachtsbaum liegen können. Die Karten kosten im Vorverkauf 17, an der Abendkasse 20 Euro. Bei Vorbestellung über den Ticketshop der Metal Crew werden pro Bestellung 2 Euro Versandkosten fällig. Weitere Vorverkaufsstellen befinden sich in Veckerhagen (Schnitzel-Schmiede, Wilhelmsplatz 1), Vaake (BFT Tankstelle Hauer, Mündener Straße 2) und Kassel (Scheibenbeisser, Fünffensterstraße 6).

Eintritt unter 18 Jahren möglich, aber...

Neu wird der Eintritt von Metal-Fans unter 18 Jahren sein: „Kinder und Jugendlichen wird der Eintritt ausschließlich im Beisein der Eltern gewährt. Kinder unter 12 Jahren haben freien Eintritt. Am Eingang bekommen die Minderjährigen ein eigenes Bändchen – ihnen wird während des Festivals kein Alkohol ausgeschenkt!“, teilt der Metal Crew-Vorsitzende mit. Weitere Infos gibt es auf facebook unter Metal Crew Reinhardshagen oder per e-Mail an info@metal-crew.de

Die Metal Crew

Die Metal Crew Reinhardshagen gründete sich 2016 aus Gleichgesinnten, die regelmäßig Metal-Konzerte in ganz Deutschland besuchen. Höhepunkt der Saison ist immer das bekannte Wacken Open Air. Im vergangenen Jahr wurde hier die Idee geboren selbst einen Konzertabend zu organisieren. Aus der inoffiziellen „Wacken Crew Reinhardshagen“ entstand die „Metal Crew Reinhardshagen“ mit Eintrag ins Vereinsregister. Sie zählt aktuell 56 Mitglieder. Interessenten finden weitere Infos auf www.metal-crew.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neuer Slogan nach Ideenwettbewerb des Pro Tourist e.V. gefunden

Pro Tourist übergibt neuen Werbe-Slogan "Aus guten Gründen: Hann. Münden" an die HMM
Neuer Slogan nach Ideenwettbewerb des Pro Tourist e.V. gefunden

Dubiose Anrufe in Hann. Münden

Polizei rät zur Vorsicht: "Falsche Polizeibeamte" und "falsche Versicherungsberater" am Telefon
Dubiose Anrufe in Hann. Münden

Bühnenjubiläum für Mündener Band ,Albatross’

,Musikalische Vögel' setzen im Januar wieder zum Flug an
Bühnenjubiläum für Mündener Band ,Albatross’

'Was geschieht mit Mündener Industriebrache?'

Mündener Händler und Privatpersonen sorgen sich um die Zukunft der Altstadt
'Was geschieht mit Mündener Industriebrache?'

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.