Zuckerrübendieb im Landkreis Göttingen gefasst

Anwohner und Geschädigter kamen dem Täter im Gleichener Ortsteil Rittmarshausen auf die Spur

Landkreis Göttingen.  Ein aufmerksamer Anwohner hat nach derzeitigen Erkenntnissen Dienstagabend in Rittmarshausen (Gemeinde Gleichen) eine kleine Serie von Zuckerrübendiebstählen aufgeklärt. Der Taten dringend verdächtig ist ein 68 Jahre alter Mann aus dem benachbarten Landkreis Eichsfeld (Thüringen). Er soll sich auf diesem illegalen Wege innerhalb weniger Tage mehrere Tonnen der landwirtschaftlichen Kulturpflanze angeeignet haben. Am Dienstag war dann Schluss damit.

Durch verdächtige Geräusche auf die Tat aufmerksam geworden, handelte der Anwohner sofort und informierte den Eigentümer. Zusammen konnten beide Männer den mutmaßlichen Dieb kurz danach auf einem Feldweg in unmittelbarer Tatortnähe antreffen. Der 68-Jährige hatte offenbar gerade vor, sich mit seinem frisch beladenen Fahrzeuggespann aus dem Staub zu machen. Daran hinderten ihn die beiden Rittmarshäuser, indem sie den Weg mit einem Pkw versperrten. Anschließend erwartete man gemeinsam die alarmierte Polizei.

In seiner ersten Vernehmung räumte der Mann den mehrfachen Rübendiebstahl ein und entschuldigte sich. Die Beute sollte als Futtermittel verwendet werden.

Rubriklistenbild: © bluedesign - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sachbeschädigung an Schulgebäude in Landwehrhagen

Ist da ein Einbruchsversuch gescheitert? Unbekannte machten sich an Schultür zu schaffen
Sachbeschädigung an Schulgebäude in Landwehrhagen

In Hemeln wird der Maibaum aufgestellt

Die Lindenbrüder laden zum Jubiläum am Dreschschuppen ein
In Hemeln wird der Maibaum aufgestellt

Mündener Hochbad öffnet am 5. Mai

Am kommenden Samstag gibt es Karten im Vorverkauf
Mündener Hochbad öffnet am 5. Mai

Feuerwehr Reinhardshagen verschenkte Rauchmelder

Brandschützer stehen hinter Aktion für sichere Kinderzimmer
Feuerwehr Reinhardshagen verschenkte Rauchmelder

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.