Zusammenarbeit beendet

+

Hann. Münden. Grüne kippen im Rat der Stadt Münden ihre konsequente Kooperation mit der SPD.

Hann. Münden. Paukenschlag im Rat der Dreiflüssestadt: Die Grünen kündigen ihre Zusammenarbeit mit der SPD auf. Das teilte der Grünen-Fraktionsvorsitzende Martin Bretzler heute mit.Grund seien die Alleingänge der SPD gemeinsam gestellte Ratsanträge einfach wieder zurückzunehmen. "Es ist ein Punkt erreicht, an dem es nicht mehr geht. Die SPD-Fraktion handelt gegen die eigene Fraktionsvorsitzende Ines Albrecht-Engel, zu der ich ein sehr gutes Verhältnis habe. Sie erfährt von ihren Genossen keine Rückendeckung, was wir sehr bedauern", so Bretzler.Bretzler nannte ein Beispiel. So habe er sich über die Rücknahme eines bereits ausgearbeiteten Ratsantrags geärgert, in dem der Bürgermeister zum alleinigen Vertreter der Gesellschafterversammlung der Wirtschaftsförderung (WWS) gemacht werden sollte. "Nach nur drei Tagen wurde dieser Antrag wieder von Seiten der SPD gekippt, ohne uns nach einer alternativen Ausarbeitung zu fragen", so Bretzler enttäuscht.

Das i-Tüpfelchen sei ein alleiniger SPD-Antrag in der vergangenen Stadtratssitzung gewesen, der sich um WWS-Bürgschaften drehte. Der Antrag sei laut Bretzler vor der Sitzung von der Tagesordnung genommen worden. Und das nicht ohne Grund: "Hätten die SPD ihn nicht zurückgenommen, wäre es zu einem großen Krach gekommen, wir hätten den Antrag nämlich nicht unterstützt", so Bretzler weiter.Die SPD sei mit einem Brief über die "Kündigung der Zukunftsvereinbarung" in Kenntnis gesetzt worden. Wortwörtlich ist von "massiven Abstimmungsschwierigkeiten rund um die WWS in den letzten Monaten" die Rede.

"Wir reißen damit nicht alle Brücken ein, sondern werden nur noch punktuell zusammenarbeiten", so Bretzler abschließend.Ob der Streit zwischen Grünen und SPD ausschlaggebend für den Austritt Bretzlers aus der Gesellschafterversammlung der WWS gewesen ist, bleibt reine Spekulation. Dazu wollte sich der Fraktionsvorsitzende der Grünen nicht äußern.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Waldboden brannte am Blümer Berg

Mündener Feuerwehr löschte etwa 30 Quadratmeter große Fläche
Waldboden brannte am Blümer Berg

Trickbetrüger treiben weiterhin Unwesen in Stadt und Landkreis Göttingen

Listige Anrufe, falsche Wasserwerker, falsche Gewinnversprechen, falsche Kontrolleure: Die Polizei rät zur Vorsicht!
Trickbetrüger treiben weiterhin Unwesen in Stadt und Landkreis Göttingen

Raub auf Göttinger Bäckereifiliale

Der Täter schloss die Angestellte in einer Toilette ein und flüchteten mit der Beute
Raub auf Göttinger Bäckereifiliale

Nächstes RFT zweitägig – Macher denken über Headliner nach

Das Open Air auf dem Tanzwerder wird immer bekannter: „Festival hat sich einen kleinen Namen gemacht“
Nächstes RFT zweitägig – Macher denken über Headliner nach

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.