Zwei Meter hohes Geburtstagsgeschenk

+
Schirmherr Roland Schminke (li.) brachte als Geburtstagsgeschenk einen zwei Meter großen Wappenstein mit, den Ortsbürgermeister Fred Kaduhr entgegen nahm.

Hann. Münden. Speele wird 750 Jahre alt und erhält Wappenstein.

Speele. In Speele, dem kleinen Staufenberger Ort in dem man nicht nur wohnen, sondern auch herrlich leben kann, wie Ortsbürgermeister Fred Kaduhr im Laufe seiner Ansprache bemerkte, war wieder etwas los.Zahlreiche Helferinnen und Helfer hatten den Platz gegenüber vom Bahnhof festlich mit Maiengrün geschmückt. Außerdem hatte die Familie Burgheim die ehemalige Bahnhofsgäste dankenswerter Weise für das Kuchenbuffet zur Verfügung gestellt. Zum gemeinsamen Feiern traf sich gefühlt "das ganze Dorf", um die Enthüllung des neuen Wappensteins mitzuerleben. Dieser über zwei Meter hohe Sandstein trägt das Speeler Wappen und ist das Geburtstagsgeschenk des Schirmherrn Roland Schminke. Es hat ihm offensichtlich besondere Freude bereitet, das Wappen eigenhändig in den Stein einzusetzen. Mit einem kräftigen Applaus wurde ihm für sein außergewöhnliches Geschenk gedankt.Gelebte Tradition ist selbst durch ein Festjahr nicht beiseite zu schieben und so teilt sich der Wappenstein den Rasenplatz mit dem Maibaum. Auch in diesem Jahr wurde der Baum festlich geschmückt und unsere Freiwillige Feuerwehr hat den Maibaum erfolgreich aufgestellt, als es nach der Enthüllung des Wappensteins endlich soweit war.Anlässlich dieser zweiten Veranstaltung der Geburtstagsfeierlichkeiten dankte Fred Kaduhr besonders den vielen Sponsoren, die mit ihrer Werbung auf dem Festbanner zur Deckung der Kosten beitrugen und für eine unbeschwerten Feier sorgten. Ein wenig Platz gibt es allerdings noch. Interessierte Sponsoren können diesen bei Kaduhr erwerben. Jetzt freut man sich auf das Fuldauferfest am 8. Juni.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Drehort Göttingen im Fokus

 RTL Nord sendet TV-Beitrag über Filmgeschichte am Donnerstagabend, 18 Uhr
Drehort Göttingen im Fokus

Heinz-Erhardt-Stele am Weender Tor in Göttingen beschmiert

Sie schrieben "ACAB" und "Auch Du": Unbekannte sorgen mit einem türkisfarbenen Permanent-Marker für Sachbeschädigung
Heinz-Erhardt-Stele am Weender Tor in Göttingen beschmiert

Baum stürzte bei Hann. Münden auf B80

Zwischenzeitlich kam es am Sonntagabend zwischen Hann. Münden und Reinhardshagen zur einer Vollsperrung
Baum stürzte bei Hann. Münden auf B80

Besitz von Kinderpornos: 23-Jähriger erhält Geldstrafe - er ist kein Unbekannter

Anfang 2019 stand er wegen des versuchten sexuellen Missbrauchs eines Kindes vor Gericht
Besitz von Kinderpornos: 23-Jähriger erhält Geldstrafe - er ist kein Unbekannter

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.