Zwei Mündener in Untersuchungshaft

+

Hann. Münden/Nieste. Mutmaßliche Einbrecher sollen gemeinsam in Wohnhäuser eigestiegen sein.

Hann. Münden. Zwei 20 und 21 Jahre alte Tatverdächtige aus Hann.Münden wurden am Mittwochvormittag gegen 10.15 Uhr nach einem Zeugenhinweis von Polizeibeamten des Reviers Kassel-Ost im Helser Weg in Nieste vorläufig festgenommen. Sie sitzen in Untersuchungshaft. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Göttingen erließ ein Haftrichter am Amtsgericht in Hann.Münden Untersuchungshaftbefehle wegen des dringenden Tatverdachts gemeinschaftlich begangener Wohnhauseinbrüche.

Nach ersten Ermittlungen der EG Bruch im Kommissariat 21 der Kasseler Kripo werden dem Duo mindestens vier Wohnhauseinbrüche am Tag ihrer Festnahme, zwei davon waren Versuche, in Nieste zur Last gelegt. Die Polizei fand im Nahbereich des Festnahmeortes im Helser Weg auch Diebesgut aus den morgendlichen Einbrüchen, das von den betroffenen Hausbewohnern eindeutig als ihr entwendetes Eigentum wiedererkannt wurde. Die Ermittler prüfen jetzt, ob die beiden jungen Männer noch für weitere Wohnhauseinbrüche im nordöstlichen Landkreis Kassel und Südniedersachen in Betracht kommen. Die Ermittlungen dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Besitz von Kinderpornos: 23-Jähriger erhält Geldstrafe - er ist kein Unbekannter

Anfang 2019 stand er wegen des versuchten sexuellen Missbrauchs eines Kindes vor Gericht
Besitz von Kinderpornos: 23-Jähriger erhält Geldstrafe - er ist kein Unbekannter

Auf B3 trotz Gegenverkehr überholt

Der Fahrer eines gelben Porsche hatte mit einem riskanten Manöver zwischen Hann. Münden und Volkmarshausen andere Verkehrsteilnehmer gefährdet
Auf B3 trotz Gegenverkehr überholt

Drehort Göttingen im Fokus

 RTL Nord sendet TV-Beitrag über Filmgeschichte am Donnerstagabend, 18 Uhr
Drehort Göttingen im Fokus

Heinz-Erhardt-Stele am Weender Tor in Göttingen beschmiert

Sie schrieben "ACAB" und "Auch Du": Unbekannte sorgen mit einem türkisfarbenen Permanent-Marker für Sachbeschädigung
Heinz-Erhardt-Stele am Weender Tor in Göttingen beschmiert

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.