Vier Zwergkaninchen auf Parkplatz ausgesetzt

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet.

Friedland. Auf einem Parkplatz am Wendebachstausee an der Landesstraße 568 entdeckte eine 46 Jahre alte Spaziergängerin am Samstag vor Weihnachten vier freilaufende Zwergkaninchen. In der Nähe war ein dazugehöriger Kleintierkäfig abgestellt. Die Frau fing die Tiere ein und brachte sie später in ein Tierheim in Friedland. Die kleinen weiß/schwarzen (2) bzw. schwarzen (2) Kaninchen sind wohlauf und befinden sich zurzeit in einer Tierauffangstation im Landkreis Northeim.

Nach Auskunft der 46-jährigen Finderin parkte dort ein dunkelfarbener Kleinwagen. An dem geöffneten Kofferraum hielten sich etwa drei bis vier Männer auf. Ob diese Personen den Käfig abgestellt hatten und seinen lebendigen Inhalt frei ließen, ist bislang unklar. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Friedland unter der Telefonnummer 05504/937900 entgegen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ära endet: Rolf Vogt verlässt den Mündener Bauverein

Der Energie-Experte geht von Bord
Ära endet: Rolf Vogt verlässt den Mündener Bauverein

Vorstandswahlen bei der Mündener CDU

Mit Markus Jerrentrup an der Spitze geht es weiter
Vorstandswahlen bei der Mündener CDU

Forstamt Reinhardshagen bietet Brennholz an

Die Bestellungen müssen bis Ende November vorliegen
Forstamt Reinhardshagen bietet Brennholz an

Deutscher Flößertag steigt 2020 in Reinhardshagen

Weserflößer haben den Zuschlag bekommen, um das Event auszurichten
Deutscher Flößertag steigt 2020 in Reinhardshagen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.