1.150 Reinigungskräfte im Kreis knacken 10-Euro-Marke

10-Euro-Grenze geknackt: Alle rund 1.150 Reinigungskräfte im Landkreis Hersfeld- Rotenburg verdienen erstmals zweistellig.

Hersfeld-Rotenburg. 10-Euro-Grenze geknackt: Alle rund 1.150 Reinigungskräfte im Landkreis Hersfeld- Rotenburg verdienen erstmals zweistellig. Ab diesem Monat steigt der tarifliche Mindestlohn in der Gebäudereinigung auf genau zehn Euro pro Stunde – 20 Cent mehr als bisher. Glas- und Fassadenreiniger gehen mit mindestens 13,25 Euro nach Hause. Das teilt die IG Bauen-Agrar-Umwelt mit. Die IG BAU Nordhessen spricht von einem "überfälligen Schritt": "Die Zehn vor dem Komma steht dafür, dass die harte Arbeit in der Reinigung endlich stärker wertgeschätzt wird", betont Bezirkschef Klaus Michalak. Dabei müssen sich alle Firmen an die neue Untergrenze halten.

Die Gebäudereiniger-Gewerkschaft hatte sich seit Jahren für die 10-Euro-Marke stark gemacht und diese in der letzten Tarifrunde durchgesetzt. "Jetzt sollten die Beschäftigten prüfen, ob mit der ersten Lohnabrechnung im neuen Jahr auch wirklich mehr Geld auf dem Konto ist", rät Michalak. Wer beim Lohn-Plus leer ausgehe oder Fragen zum neuen Tarifvertrag habe, solle sich an die IG BAU-Büros in Kassel (Telefon: 0561/103721) und Bad Hersfeld (Telefon: 06621/8071) wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Corona-Tests für alle

Teststation eröffnet in Bad Hersfeld.
Corona-Tests für alle

CDU: Gute Konzepte zur Stadtentwicklung sind gefragt

Schuldzuweisungen an Magistratsmitglieder seien nicht hinnehmbar.
CDU: Gute Konzepte zur Stadtentwicklung sind gefragt

Kleiderspenden bei der Caritas Bebra abgeben

Caritas Bebra nimmt Kleider, Schuhe und Spielzeug für Flüchtlinge an.
Kleiderspenden bei der Caritas Bebra abgeben

In Alheim und Ludwigsau: Theatergruppe „Von der Rolle“ lädt ein

Die Theatergruppe „Von der Rolle“ präsentiert das Theaterstück „Spätlese“ in Baumbach und Beenhausen
In Alheim und Ludwigsau: Theatergruppe „Von der Rolle“ lädt ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.